Erstes Weihnachtsdorf auf Gruitener Dorfanger

Haan : Vier Tage Weihnachtsmarkt auf dem Gruitener Dorfanger

Vom 29. November bis 2. Dezember baut ein Veranstalter aus Düsseldorf acht Holzhütten und ein Kinderkarussell auf. Die Vereinswelt ist völlig überrascht.

Ein Krippenbauer aus dem Sauerland, ein Drechsler aus dem Westerwald, ein Messerschleifer aus Solingen, eine Kerzenwelt, Steinfiguren-Händler aus St. Peter Ording sowie Händler für Seife, afrikanische Kunst oder Olivenholz-Produkte werden von Donnerstag, 29. November, bis zum Abend des ersten Adventssonntages (2. Dezember) auf dem Dorfanger in Gruiten ihre Waren anbieten. Das erste Gruitener Weihnachtsdorf bietet auch Mettwurst und Reibekuchen, Crepes, Champginons, Backfisch und Bratwurst. Natürlich ist auch für kalte und warme Getränke gesorgt, versichert Jürgen Kloft, der Veranstalter. Die acht Holzhäuser und auch das Kinderkarussel werden Donnerstag und Freitag von 16 bis 22 Uhr geöffnet sein sowie am Samstag und Sonntag von 11 bis 22 Uhr. Der erste Weihnachtsmarkt im Ortskern ist vom Ordnungsamt genehmigt worden.

Gruitener Vereine sind von der Veranstaltung indes völlig überrascht. Bürger- und Verkehrsvereins-Vorsitzender Wolfgang Stötzner erfuhr Mittwoch telefonisch davon, dass Kloft sich auf dem Dorfanger umsehe. Stötzner benachrichtigte Joachim Raitor, den Vorsitzenden des Vereins „Dorffest Gruiten“. Spontan gab es ein Treffen im Herzen des Dorfes.

Grundsätzlich haben sie nichts gegen das Weihnachtsdorf, wären aber gern vorher irgendwie eingebunden oder wenigstens angesprochen worden. Jürgen Kloft erklärt, er habe einem Gruitener Vereinsvertreter Unterlagen zukommen lassen, aber nur die Antwort erhalten, man mache einen eigenen Weihnachtsmarkt.

  • Haan : Stimmungsvolles Adventssingen in Gruiten
  • Haan-Gruiten : Adventssingen auf dem Dorfanger startet am Sonntag
  • Gruiten : Dorffest in Gruiten wird am Wochenende zum Treffpunkt

In der Tat veranstaltet der Trägerverein Gruitener Bürgersaal zwei Wochen später erstmals einen Weihnachtsmarkt im und vor dem Bürgersaal neben dem Nikolaus-Pfarrheim. Die Anregung hierzu kam aus der Bürgerschaft. Termin: Samstag, 15. Dezember von 14 bis 21.30 Uhr und am Sonntag, 16. Dezember, von 11 bis 18.30 Uhr.

Der Dorffest-Verein richtet auf dem Dorfanger zum 25. Mal die Reihe des Adventsingens unter der Weihnachtstanne aus. So auch am 2. Dezember um 17 Uhr. Alles ist organisiert. Allerdings gibt es – noch – ein Problem. Nach dem Standplan, den das Ordnungsamt dem Weihnachtsdorf-Organisator übergeben hat, steht der Toilettenwagen genau dort, wo die Weihnachtstanne hin soll. „Das werden wir klären können“, ist sich Joachim Raitor sicher. Heute Vormittag will er sich mit Jürgen Kloft vor Ort treffen.

Wie kam Kloft auf die Idee zum Gruitener Weihnachtsdorf? Beruflich sei er häufiger in Gruiten, habe die anheimelnde Atmosphäre genossen, sei auch schon im Dorfcafé eingekehrt. Im Sommer besuchte er das Dorffest und war vom Besuch beeindruckt. Jetzt hofft er auf eine erfolgreiche Premiere.