Einbruch in Sparkasse: Polizei nimmt Täter fest

Haan : Einbruch in Sparkasse: Polizei nimmt Täter fest

Der 26-Jährige Täter hatte einen stillen Alarm ausgelöst.

In der Nacht zu Samstag (15. Dezember) hat gegen 00.00 Uhr ein Einbrecher versucht, in die Stadt-Sparkasse Haan Am Schlagbaum einzudringen. Dabei löste der Mann einen stillen Alarm der hauseigenen Einbruchsicherung aus. Die Polizisten waren rasch vor Ort und konnten  dort einen 26-jährigen Mann aus der Ukraine auf frischer Tat festnehmen. Der Täter hatte an der Rückseite des Bankgebäudes bereits die Ummantelung einer Klimaanlage gewaltsam geöffnet und daraus eine Schaltplatine ausgebaut. Als er danach vergeblich versuchte mit Gewalt eine rückwärtige Tür zum Sparkassengebäude aufzubrechen, löste er den Alarm aus. Im Rucksack des 26-Jährigen fanden die Polizisten Tatwerkzeug, Beute und weitere Beweismitteln und stellen sie sicher. Der Festgenommene hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Bei seiner Vernehmung schwieg der Beschuldigte und machte keine Angaben zu dem Einbruch. Noch am Wochenende wurde der Festgenommene einem Richter vorgeführt. Er schickte ihn wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft. Der bei der Tat entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 25.000 Euro. Der hohe Schaden sei insbesondere auf die zerstörte Klimatechnik des Sparkassengebäudes zurückzuführen, teilt die Polizei mit. Die Beamten bitten mögliche Zeugen des Einbruchs, sich auf der Haaner Wache unter Telefon 02129 9328-6480 zu melden.