1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Don-Bosco-Schule lädt zu Projekt "Ronja Räubertochter" ein

Haan : Don-Bosco-Schule lädt zu Projekt "Ronja Räubertochter" ein

In der Zeit vom 5. bis 8. Mai verwandelt sich die Don-Bosco-Schule, Thienhausener Straße 24, in einen Räuberwald mit Mattisburg. Zusammen mit dem Kölner Spielecircus, Lehrern und Eltern erarbeiten die 212 Grundschüler die Geschichte um Ronja, Birk, Mattis und jeder Menge anderer Räuber. Das teilt die Schule mit.

Eine Woche lang übernehmen dann Räuber, Wilddruden, Graugnome und andere dunkle Gestalten das Kommando in der Schule. Nach einem Einführungsnachmittag für Lehrer und Eltern tauchen die Kinder an den Projekttagen in die Räubergeschichte ein. Sie lernen die Umsetzung unterschiedlicher Szenen der Geschichte kennen, proben waghalsige Akrobatik, kühne Balancierkunststücke, raue Gesänge, Tänze und wilde Räuberkämpfe. Bei der Generalprobe setzen sich die erarbeiteten Puzzlestücke der Geschichte zusammen. Zum Abschluss der Projektwoche bringen die Schauspieler ihre Räubergeschichte auf die Bühne.

Der Kölner Spielecircus entwickelt seit 30 Jahren kultur- und zirkuspädagogische Veranstaltungs- und Projektkonzepte. Beim Projekt "Ronja Räubertochter" verbinden sich Elemente aus Tanz, Zirkus und Theater mit einem Klassiker der Kinderliteratur von Astrid Lindgren. Die beteiligten Kinder erleben die Geschichte und deren Umsetzung hautnah und haben so einen Zugang zu Theater und darstellender Kunst. Jedes Kind steht dabei im Mittelpunkt und ist Teil eines großen gemeinsamen Ganzen. So können sich die eigenen Grenzen spielerisch erweitern und Eigenständigkeit, Kreativität und Ausdrucksmöglichkeiten gefördert werden.

  • Hilden : Lindgren-Schüler führen "Ronja Räubertochter" auf
  • Die Tannenbuschschule führte unter Anleitung des
    Schülertheater : „Ronja Räubertochter“ einstudiert
  • Vielleicht gibt es Zeugen für den
    Unfallflucht in Haan : Auto fährt Jungen auf der Dieker Straße an – und davon

Der Förderverein der Schule finanziert das Theaterprojekt.

Die Abschlussaufführungen für die Familien finden am Samstag, 9.Mai, in der Aula des Gymnasiums an der Adlerstraße statt: 1. Vorstellung (a-Klassen) Beginn 14.30 Uhr, 2. Vorstellung (b-Klassen) Beginn 16.30 Uhr.

(RP)