1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Die Kleiderkammer Haan hat zwei neue Gesellschafter

Sie kümmern sich um Bedürftige : Die Kleiderkammer Haan hat zwei neue Gesellschafter

Die Kleiderkammer versorgt Bedürftige seit sechs Jahren. Rund 10.000 ehrenamtlich geleistete Arbeitsstunden pro Jahr sind Basis dieses Erfolgsmodells.

Es ist schon beeindruckend, blickt man auf das bisherige Engagement der Kleiderkammer Haan zurück.  Aktuell unterstützen rund 100 sozial engagierte Frauen und Männer ausschließlich ehrenamtlich diese private Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen zu helfen, die sich aus eigenen Mitteln nicht ausreichend mit Kleidung und anderen Dingen des täglichen Bedarfs versorgen können.  Da auch in Haan und der näheren Umgebung weiterhin die soziale Ungleichheit und somit der Bedarf an Unterstützung für benachteiligte Menschen wächst, wird  das Angebot der Kleiderkammer mittlerweile dankbar in einem Ausmaß  angenommen, das schon fast professionelle Rahmenbedingungen verlangt.

So gibt es viel zu planen und zu organisieren, um die zahlreichen Helferinnen und Helfer in fünf bis sechs Öffnungszeiten pro Woche in den Räumlichkeiten am Nachbarsberg gezielt einzusetzen. Gezielte Spendenaufrufe bei Lücken im Sortiment, die Entgegennahme der Spenden, deren Sortierung und spätere Präsentation in den Verkaufsräumen im Gebäudekomplex Friedrich-Ebert-Straße 111-117, die Unterhaltung, Pflege und Bewirtschaftung von über 500 Quadratmetern Verkaufs- und Lagerfläche, verlangen zudem nach einer verlässlichen Steuerung.

  • Gaby Vollbrecht aus Hückeswagen beim Ausladen
    Hückeswagener helfen in Bad Neuenahr : Spenden der katholischen Kleiderkammer fürs Ahrtal
  • Joachim Drossert von der Bürgerstiftung und
    Weihnachtswunschbaum aufgestelllt : Bürgerstiftung und viele Jüchener erfüllen 146 Kinderwünsche
  • Am 27. November können die Spenden
    Hilfsaktion im Kreis Viersen : Feuerwehren sammeln Spenden für Rumänien

Vor diesem Hintergrund agiert die Kleiderkammer schon seit dem 1. Januar 2018 als eine gemeinnützige GmbH. Acht Frauen, ein Mann sowie die Bürgerstiftung für Haan und Gruiten bilden den Kreis der insgesamt 10 Gesellschafter und somit das Fundament für eine beständige Funktionalität. Natürlich sind auch hier Veränderungen und Wandel an der Tagesordnung. So wurden jüngst mit Monika Nilgen-Labonté und Günter Cammans zwei Gesellschafter aus dem „Gründerkreis“ verabschiedet. Mit Heike Decker und Friedrich Zwanzger fanden sich umgehend zwei neue Gesellschafter. Die Kleiderkammer freut sich sehr und ist dankbar, dass die entstandene Lücke so schnell wieder geschlossen werden konnte.

Das rein ehrenamtliche, uneigennützige Handeln aller Beteiligten verfolgt ausschließlich mildtätige Zwecke.  Sollten bei dem umfangreichen Geschäftsvolumen dennoch einmal Überschüsse erzielt werden, fließen diese über die Bürgerstiftung in gemeinnützige Projekte und kommen so der Haaner Bevölkerung zugute. Diese trägt letztendlich durch ihre erfreulich hohe Spendenbereitschaft dazu bei, dass sich die Kleiderkammer mit ihrem Angebot an Bedürftige wenden kann.  Das ist eine überaus wichtige Grundvoraussetzung für die weitere Existenz der Kleiderkammer, der es ein großes Anliegen ist, sich für die bisher erfolgten Spenden herzlich zu bedanken.

(-dts)