Haan Deutsches Rotes Kreuz Haan ehrt treue Blutspender

Haan · Mit Urkunden, Anstecknadeln und Präsentkörben mit vielen Leckereien bedankte sich Andreas Krieckhaus, Vorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes Haan, jetzt bei besonders treuen Blutspendern. Geehrt wurden für 50 Spenden: Sascha Brucksch, Sven Junghans und Günter Sölter. Für 75 Blutspenden wurden Rudolf Kosok, Jürgen Müller, Stefan Spranger und Rainer Thiel ausgezeichnet. Gerhard Maidorn hat in der Gartenstadt bereits 150 und Erich Nüßle sogar stolze 175 Mal das eigene Blut abgegeben.

Im Jahr 2016 erschienen insgesamt 749 Blutspender zu den Blutspendeterminen beim DRK Haan an der Bahnhofstraße. 62 von ihnen kamen zum ersten Mal.

Den Dank für ihr Engagement hätten sich die Jubilare redlich verdient, betonte Andreas Krieckhaus Bis zu vier Mal im Jahr erscheinen sie zur Blutspende und lassen sich jeweils 500 Milliliter Blut abnehmen, um kranken und verletzten Menschen zu helfen.

Blut spenden kann jeder ab 18 Jahren, Neuspender bis zum 68. Geburtstag. Zur Blutspende sollte immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müssen mindestens 56 Tage liegen. Der DRK-Blutspendedienst bittet dringend um Blutspenden. Grassierende Erkältungs- oder gar Grippewelle führen traditionell zu Problemen beim Spendeaufkommen. Da die DRK-Blutspendedienste aber versorgungsorientiert arbeiten, sollte in etwa immer so viel Blut gespendet werden, wie in den Kliniken und Krankenhäusern benötigt wird

Die nächsten Termine in Haan: Donnerstag und Freitag, 2. und 3. Februar, 15 bis 20 Uhr, im DRK-Heim, Bahnhofstraße 43.

(höv)