Haan: Der neue "Wiedenhof" eröffnet heute

Haan : Der neue "Wiedenhof" eröffnet heute

Nach Jahren des Leerstandes und der Kernsanierung belebt die Traditions-Gaststätte das Dorf Gruiten neu.

Nach langer Pächtersuche und Umbauzeit eröffnet heute die neugestaltete Gaststätte Wiedenhof in Gruiten-Dorf. Mit saisonaler Küche und leckeren Weinen soll aus der ehemaligen Dorfkneipe ein beliebter Wohlfühlort für Seele und Gaumen werden. Pächter Dominik Winter hofft auf regen Zuspruch der Dorfbewohner und Ausflügler.

Heimelig romantisch ist es im neuen Wiedenhof: Farblich dezent gehalten, mit viel Weiß, Silbergrau und Brauntönen, hell und freundlich im Stilmix zwischen Landhaus-charme und Shabby-Chic. Während der Thekenbereich eher rustikal eingerichtet ist, präsentiert sich der kleine Saal mit funkelndem Kronleuchter dezent festlich. Rundherum wurde viel Holz verbaut, das meiste davon, wie etwa die alten Tische der ehemaligen Dorfkneipe, aufgearbeitet und frisch gemacht. Ein stimmiges Interieur, das durch ein großes farbiges Stillleben an der Wand zum Kücheneingang und einfach gebundenen Stoffvorhängen an den Fenstern abgerundet wird. Hier fühlt sich der Gast gleich heimelig-wohl. "Ich finde, es ist wirklich sehr schön geworden", sagt auch Dominik Winter.

Der Weinfachhändler aus der Haaner Innenstadt will dem alten Wiedenhof neues Leben einhauchen. Als gelernter Koch, der früher sogar in einigen Sternehäusern auftischte, hat sich Winter ein stimmiges Konzept für die neue Restauration im Dorf überlegt. Passend zur Optik der Gaststätte soll auch die Küche pfiffig rustikal sein. In Anlehnung an das afroamerikanische "Soulfood", nennt Winter seine Kreationen "Neanderfood". Leckere Speisen aus der mediterranen Küche, frisch und saisonal mit asiatischem Touch, frech-pfiffig aufgetischt in kleinen Glasschälchen etwa. "Wir werden sicherlich auch einige Schmorgerichte auf der Karte haben und im Sommer für unsere Ausflügler auch rustikale Hausmannskost anbieten", verrät der Pächter. Abgerundet wird das kulinarische Angebot neben Bieren auch mit feinen Weinen. Als Weinfachhändler gilt Winters Augenmerk zuerst deutschen Weinen wie Spätburgunder oder Riesling, er wird aber auch spanische, italienische und französische Weine für die Gäste bereithalten. Auf etwas über 100 Quadratmeter bietet der neue Wiedenhof Platz für bis zu 50 Personen. Für kleine Festgesellschaften, Hochzeitsgäste, als Versammlungsort oder für die nächste Weihnachtsfeier bietet sich die neugestaltete Gaststätte an. Auch eine kleine Außengastronomie hat der Wiedenhof. Wobei die jetzige Ausstattung mit Bierzeltgarnitur noch ein Provisorium ist. "Das wollen wir noch optimieren", sagt der Gastronom. Strandkörbe und Liegestühle könne er sich für den Außenbereich mit Blick auf die Düssel und den Ortskern vorstellen.

An Ideen mangelt es Winter nicht. Beispielsweise spezielle Themenabende, etwa eine Tafelrunde, hat er im Sinn. Doch zuerst will er schauen, wie sein neues Angebot im Ort angenommen wird. Von den Teilnehmern der CDU-Versammlung, die Mittwoch quasi eine Vorpremiere war, dürften viele wiederkommen. Vizevorsitzender Sven Groters etwa bedankte sich bei den Thekenmitarbeitern vor und erklärte, dass man sich häufiger sehen werde.

(sebu)
Mehr von RP ONLINE