1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Bürgerhaus Gruiten - Abriss beginnt

Haan : Abriss des Bürgerhaus-Komplexes beginnt bald

Seit gut 18 Jahren ist das Gruitener Hallenbad geschlossen, das nebenstehende Bürgerhaus an der Düsselberger Straße seit nahezu sieben. Jetzt steht der Abriss des Komplexes an. Montag wurde die Baustelle eingerichtet.

Erste Container sind aufgestellt, Bauzäune aneinandergereiht worden. Rund drei Monate Zeit sind für den Abbruch des Bürgerhaus-/Hallenbad-Komplexes an der Düsselberger Straße veranschlagt. Das Gebäudemanagement hat dazu ein Abbruch- und Entsorgungskonzept erarbeitet. Die Verwaltung bittet die Anwohner um Verständnis für die bei Abbrucharbeiten unvermeidbare Lärm- und Staubentwicklung.

Rund 300.000 Euro kostet die Beseitigung des Gebäudes. Für das ganze Areal gibt es bereits Pläne, für die Architekturstudenten in einem Wettbewerb die ersten Ideen entwickelt haben. Das Amt für Stadtplanung teilte mit, das Baugebiet werde in zwei Teilabschnitte gegliedert. Das Gelände der Innungskrankenkasse an der Ecke Düsselberger/Dörpfeldstraße bleibt vorerst von der Entwicklung ausgenommen, könnte aber später als drittes Baufeld in das städtebauliche Gesamtkonzept integriert werden. Der südwestliche Teil des Areals soll als „Baufeld I“ zur Realisierung von Geschosswohnungen (Miet- und Eigentumswohnungen) genutzt werden, welcher über eine gemeinsame Tiefgarage verfügt. Der nördliche Teil des Areals („Baufeld II“) grenzt an die zweigeschossigen Hausgruppen entlang des Marktweges bzw. der Dörpfeldstraße an und ist sowohl für Einfamilienhäuser (in Form von Hausgruppen), als auch für Geschosswohnungsbau (möglicherweise mit Quartierstreff) vorgesehen.

  • Solingen : Die Abbrucharbeiten am Vogelsang sind fast beendet
  • PCR-Tests werden im Labor für die
    Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : 1010 Todesfälle seit Beginn der Pandemie
  • Karl Heinz Eckel, Lena Riekemann, Anja
    Fahrradfahren im Kreis Mettmann : Panoramaradweg wird in Szene gesetzt

In dem zur Düsselberger Straße ausgerichteten Teil des Baufelds I (einschließlich des südöstlichen Eckbereichs) und in der östlichen Platzbegrenzung durch das Baufeld II ist zudem geplant, geförderten Wohnraum zu entwickeln.

 Der Saal mit Fliesenboden, den typischen Leuchten und der raumhohen Fensterfront erlebte in rund 33 Jahren ungezählte Veranstaltungen – hier eine Ausbildungsbörse –, Feiern und Versammlungen. 2012 wurde der Bürgerhaussaal wegen gravierender Mängel, unter anderem in der Elektrik, geschlossen.
Der Saal mit Fliesenboden, den typischen Leuchten und der raumhohen Fensterfront erlebte in rund 33 Jahren ungezählte Veranstaltungen – hier eine Ausbildungsbörse –, Feiern und Versammlungen. 2012 wurde der Bürgerhaussaal wegen gravierender Mängel, unter anderem in der Elektrik, geschlossen. Foto: Fries, Stefan (frs)

Eine Vermarktung der Fläche wird voraussichtlich frühestens in 2020 erfolgen können. Vorher ist noch das aktuell Planungsrecht zu ändern um so die rechtlichen Voraussetzungen für den geplanten Wohnungsbau zu realisieren. Die Vermarktung selbst wird wohl eines der ersten Projekte der Entwicklungsgesellschaft sein, deren Gründung der Stadtrat zum Jahresende beschlossen hat.

Der Bürgerhaus-Parkplatz dient dem Lauftreff Gruiten-Neandertal seit mehr als 30 Jahren als Treffpunkt zu den Laufeinheiten. Dienstagvormittag erhielt Jörg Lohmann, Vorsitzender des Lauftreff-Vereins, die Information aus dem Rathaus über den Beginn der Arbeiten. Vor Ort sahen die Läufer, dass derzeit der untere (Hallenbad-)Parkplatz abgesperrt ist. Der große obere Platz bleibt vorerst unangetastet, hörte er am Nachmittag aus dem Rathaus. Später aber wird der Treffpunkt zum Training wahrscheinlich auf den „Park- and Ride“ am Bahnhof verlegt. „Von da aus hätten wir jedenfalls auch einen direkten Zugang zum Düsseltal, ohne Straßen überqueren zu müssen“, sagte Lohmann.