Haan: Bürger diskutieren über Baupläne an Backesheide

Haan: Bürger diskutieren über Baupläne an Backesheide

Zur geplanten Bebauung des Gebietes "Nördlich Backesheide" sind nun auch die Bürger zu einer Stellungnahme aufgerufen. Die Stadtverwaltung lädt ein zu einer so genannten frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit. Diese Diskussionsveranstaltung, bei der die Gäste Fragen und Anmerkungen vorbringen können, ist für Montag, 16. April, geplant. Sie beginnt um 18 Uhr in der Aula des Schulzentrums, Walder Straße 15.

Es ist mit einer regen Teilnahme zu rechnen, denn die Bebauungspläne für die heute noch landwirtschaftlich genutzten Flächen sind umstritten: Die Daimler AG will dort ein Nutzfahrzeugzentrum errichten und dafür das gesamte etwa vier Hektar große Areal nutzen. Im Nutzfahrzeug-Zentrum werden sämtliche Service- und Vertriebsleistungen von Lastwagen, Transportern, Bussen und Sonderfahrzeugen an einem Standort gebündelt. Nutzfahrzeuge werden ausgestellt, verkauft und repariert.

Im Mittelpunkt des Geländes soll ein Gebäude mit 7400 Quadratmeter Fläche entstehen. Für Mitarbeiter sind 70 Stellplätze vorgesehen. Knapp 300 weitere Stellplätze unterschiedlichster Größe (Personenwagen, Lieferwagen, kleine und große Lastwagen) werden für Kunden des Verkaufs und der Werkstatt, zur Vorführungen und Ausstellung sowie Bevorratung angeboten.

  • Haan : Backesheide: Bürger sehen Pläne kritisch

Das Gelände wird über die Landstraße 357 erschlossen, die pro Tag von rund 19.000 Fahrzeugen genutzt wird. Der Abbiegeverkehr wird per Ampel geregelt, die mit der Signalanlage der 250 Meter entfernt liegenden Autobahn-Anschlussstelle koordiniert wird. Ein Gutachter rechnet mit 372 Pkw- und 51 Lkw-Fahrten an einem typischen Wochentag.

(arue/-dts)