1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Birkensauna-Parkplatz in Haan soll nächste Woche fertig werden

Verkehr in Haan : Birkensauna-Parkplatz soll nächste Woche fertig werden

Der Ausbau des Parkplatzbereichs an der Birkensauna geht in seine letzte Phase. Am Freitag wurden die ersten 16 neuen Parkplätze an der Millrather Straße freigegeben.

Die restlichen Arbeiten dauern  noch eine Woche an. Dann sollen der Stadt zufolge insgesamt 61 Plätze zur Verfügung stehen.

Viele der Anwohner werden den Fertigstellungstermin zweifellos herbeisehnen, denn in den vergangenen Wochen hatte das „Wildparken“ im Wohngebiet rund um die beliebte Sauna mitunter haarsträubende Formen und Ausmaße angenommen. Autos wurden sogar wiederholt  rigoros im Grünzug abgestellt, Zuwege oft massiv behindert.

Auf die Frage, ob solche Parkverstöße bereits geahndet worden seien, ließ die Stadtverwaltung am Freitag wissen: „Das Ordnungsamt geht Beschwerden im Rahmen der regelmäßigen Überwachung nach.“

Schon im vergangenen Jahr hatte es Beschwerden der Anwohner gegeben. Da der Saunaparkplatz nicht ausreiche, stellten viele Gäste ihre Fahrzeuge im Wohngebiet ab.

Wann der Grünzug bis zur Windfoche verlängert wird, steht nach Angaben der Verwaltung übrigens noch nicht fest. Dies sei eine politische Entscheidung, die allerdings noch nicht getroffen worden sei, hieß es aus dem Rathaus.

  • Eine klare Regelung für die Parksituation
    Weil das Parken am St.-Clemens-Hospital gebührenpflichtig ist : Ärger um Fremdparker im Wohngebiet
  • Auf dem großen Parkplatz am Krankenhaus
    Arbeiten für Parkhaus-Bau sind gestartet : Bald mehr Parkplätze an der Berliner Allee
  • Auf Streife mit Rainer Schulenberg in
    Sicherheit in Haan : Unterwegs mit dem Polizisten von nebenan

Bald wird es unweit der Sauna auch noch einen weiteren Nachbarn geben. Auf einem knapp 1,4 Hektar großen Gelände zwischen dem Parkplatz der Birkensauna und dem Wendehammer am Ende der Aperam-Allee  errichtet die SEW-Eurodrive GmbH & Co KG ein Bürogebäude für Vertrieb, Service, Engineering und Schulungszentrum, dazu eine rund 3000 Quadratmeter große Service- und Produktionshalle.

(isf/peco)