Haan: Big Band bietet seit 25 Jahren Swing am Nachmittag

Haan: Big Band bietet seit 25 Jahren Swing am Nachmittag

Das Jazz-Cafe der CC All Stars Big Band fand erstmals nicht an der Gründungsstätte im Gymnasium Adlerstraße statt.

Ein sehr volles Forum von St. Chrysanthus und Daria an der Breidenhofer Straße und begeisterter Applaus der Zuhörer ließen die Musiker der Haaner "CC All Stars Big Band" am Ende ihres swingenden Nachmittags strahlen. Sie richteten das 25. Jazz-Café aus und blieben, trotz einiger Veränderungen, ihrem Motto "swing, swing, swing" in seiner ehrlichen und zupackenden Art auch bei ihrem Jubiläums-Café treu.

Oliver Richters, Leiter der Band und selbst seit den 1990ern aktives Bandmitglied, hatte wieder ein breites Repertoire an Stücken ausgesucht. Es gab neue Stücke, aber auch einen tiefen Griff ins Notenarchiv der Band, in dem sich einige Schätze finden, die schon seit Jahrzehnten nicht gespielt wurden. Die Zuhörer freuten sich unter anderem über Motive aus "Bonnie und Clyde", verschiedene Medleys, aber auch Popmusik-Klänge. Bei der Ankündigung zum Stück "Black Bird" von den Beatles stellte Richters fest: "Popmusik ist nicht immer schlecht, auch wenn sie nicht swingt." Er führte wie gewohnt mit flotten Sprüchen und gekonnter Moderation durch das Programm.

"Einer unsere Spieler geht noch zu Schule, der Rest ist meist um die 40 Jahre alt. Und ein paar sind sogar schon seit den 1980er dabei und spielen in der Band", sagt Richters, der selbst noch als Schüler im Orchester saß und auf den Taktstock in der Hand von Bernhard Theusen achtete. Die von dem Musiklehrer Theusen im Jahre 1984, als Ensemble des Haaner Gymnasiums, gegründete Band ist heute den Swing-Fans in Haan und Umgebung ein bekannter Begriff. Zum Namen der Band: "CC" steht für "Chicken Creek", zu deutsch "Hühnerbach", an dessen Tal das Gymnasium steht.

  • Wülfrath : Siebenköpfige Band swingt in Schlupkothen

Nach dem Abriss der Aula des Haaner Gymnasiums, wo bisher die Jazz Cafés stattfanden, spielten die Musiker nun zum ersten Mal im Forum von St. Chrysanthus und Daria. Diese neue Herausforderung meisterten sie mit Bravour.

Trotz der neuen Umgebung hatte sich für die Zuhörer nicht viel geändert. Nach wie vor gab es leckeren Kuchen und Kaffee und die Gelegenheit sich in geselliger Atmosphäre auszutauschen. Dafür waren diesmal absichtlich mehr Pausen eingeplant, so dass die Zuhörer bis in den frühen Abend hinein Jazz-Klängen lauschen konnten.

Die "CC All Stars" setzen sich aktuell aus vier Posaunen, vier Trompeten, sechs Saxophonen, Klavier, Bassgitarre und zwei Schlagzeugern zusammen. Ein solches Event bedarf einer intensiven Vorbereitung. So trafen sich die 18 Musiker bereits seit dem Herbst alle zwei Wochen zur gemeinsamen Probe. Seit der heißen Phase im Januar sogar wöchentlich. Das war oft gar nicht so einfach, weil viele der älteren Mitglieder aus weiter entfernt wohnen - etwa in Köln oder Bonn. Doch der Probenaufwand hat sich ausgezahlt - die Haaner Swing-Gemeinde belohnte die Musiker für ihren Auftritt mit reichlich Applaus.

(josk)