Haan: Besuchsdienst schenkt Senioren Freude

Haan: Besuchsdienst schenkt Senioren Freude

"Guten Tag, ich komme vom Besuchsdienst." Das sagen in Gruiten sieben ehrenamtlich wirkende Frauen und ein Mann, wenn ein Senior ab 81 Jahren in der evangelisch-reformierten Gemeinde Geburtstag hat. Zu den runden und so genannten halbrunden Geburtstagen ab 80 Jahre geht Pfarrer Hanno Nell selbst.

Jetzt trafen sich alle Besuchsdienst-Aktiven im Kirchenkreis Niederberg im Elisabeth-Strub-Haus in Gruiten zum 17. Besuchsdiensttag, um sich auszutauschen, zu hören, zu lernen. Dieses Mal nahmen nur Frauen teil. Sie kamen neben Gruiten aus Heiligenhaus, Velbert, Neviges und Dönberg. Geleitet wurde der Besuchsdienst-Tag von den Pfarrerinnen Karin Anhuef-Natrop und Dorothea Matzey-Striewski, die als Patienten-Seelsorgerinnen in der Helios Klinik Niederberg in Velbert tätig sind. Außerdem gehören zu ihren Aufgaben die Fortbildung der Ehrenamtler und die Supervision. Die Haanerin Renate Schaich, die zum Gruitener Besuchsdienstkreis gehört, sagt zu ihrer Aufgabe: "Jede von uns besucht monatlich sechs bis neun Senioren." Die Besuche finden zwischen 11 und 13 Uhr statt, sonntags jedoch nie. Zum Besuchsdienstkreis in Gruiten gehören außerdem Christa Borth, Tamara Woyk, Brigitte Leidig-Sierocks, Ruthild Rostock, Ute Reinartz, Waltraut Bösterling und Wolfgang Vömel. Mit dieser großen Zahl von Ehrenamtlichen ist die Gemeinde Gruiten besonders gut aufgestellt. Gemeindeschwester Annette Kahle leitet die monatlichen Treffen des Kreises. Regelmäßig werden Fortbildungen angeboten.

(RP)