1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Baumlehrpfad bringt Natur vor die Haustür

Haan : Baumlehrpfad bringt Natur vor die Haustür

Das Unternehmen Sahle-Wohnen und die Haaner No-energy-Stiftung legen im Wohnquartier Am Bandenfeld/Auf den Schollen einen Baumlehrpfad an, um den Nachbarn die Natur näher zu bringen.

Die ersten fünf von geplanten 20 Bäumen sind gestern durch die Baumschule Selders gepflanzt worden. Das Haaner Unternehmen spendete eine Baumhasel. Das Unternehmen Gegenbauer Property Services GmbH, das im Wohnpark für die Baum- und Grünpflege verantwortlich ist, finanziert die Schilder. Das Awo-"Haus für Familien" Am Bandenfeld 110 wird den Baumlehrpfad mit diversen Kinder- und Nachbarschaftsgruppen nutzen und plant zur Eröffnung gemeinsam mit Sahle-Wohnen ein Baumfest für den Stadtteil. Dabei wird die Arbeitsgemeinschaft Natur und Umwelt Haan (AGNU) zahlreiche Aktivitäten rund ums Thema Bäume anbieten.

"Dieser Sahle-Baumlehrpfad ist erst der Anfang", erklärt Clemens Hölter von der Haaner No-energy-Stiftung, der selbst Ideengeber für die Aktion war. "Gemeinsam mit der AGNU werden wir nach diesem Pilotprojekt Schilder mit Informationen über die verschiedenen Baumarten im Internet unter www.baumlehrpfad.info und mit weiteren Spendengeldern gegebenenfalls auch fertige Schilder zur Verfügung stellen. Schulen und Kindergärten aus ganz Deutschland können diese dann gratis nutzen, um selbst Baumlehrpfade direkt vor Ort einzurichten."

Übrigens: Die Wiesenbetreuung hat wieder begonnen. Darauf wies Kundenbetreuer Thorsten Seelig hin. Täglich von 17 bis 19 Uhr, betreut durch die Parea-Mitarbeiterin Olga Hoch, spielen die Kinder bei schönem Wetter unter Aufsicht in der Grünanlage direkt vor ihrer Haustür, bei schlechtem Wetter treffen sie sich im Parea-Gemeinschaftsraum im Haus Am Bandenfeld 106.

(RP)