Akkordeon und spanische Malerei Außergewöhnlicher Musik-Vortrag in Haan

Haan · Mit live gespielten spanischen Fandangos und weiterer passender Musik zu den präsentierten Bildern will der Bonner Romanist und Akkordeon-Virtuose Helmut C. Jacobs sein Publikum in Haan begeistern.

Professor Helmut C. Jacobs hält einen musikalischen Vortrag in Haan, der sich mit der spanischen Malerei befasst.

Professor Helmut C. Jacobs hält einen musikalischen Vortrag in Haan, der sich mit der spanischen Malerei befasst.

Foto: Frank Preuss

in musikalischer Vortrag, wie er nicht alle Tage zu hören ist, steht für Samstag, 22. Juni, in der Evangelischen Kirche Haan (Kaiserstraße 44) auf dem Veranstaltungskalender. Professor Dr. Helmut C. Jacobs aus Bonn will seine Zuhörer an diesem Abend nicht nur mit seinen profunden Kenntnissen der spanischen Kunst und Kultur erfreuen, sondern dürfte das Publikum auch als Akkordeon-Virtuose in seinen Bann ziehen. Seinen ebenso informativen wie unterhaltsamen Vortrag wird er mit live gespielten spanischen Fandangos und passender Musik zu den Bildern bereichern.

Zu einigen Gemälden sind eigens sogar Musikstücke komponiert worden, wie beispielsweise „Guernica“ des baskischen Komponisten Gorka Hermosa zu Picassos gleichnamigem Gemälde oder die Surrealist Suite von Vernon Duke zu Gemälden von Salvador Dalí.

Ermöglicht wird das Konzert vom Förderverein „Kirchenmusik PLUS“. Der Eintritt ist kostenfrei, am Ausgang gibt es die Möglichkeit zur Spende.

(peco)