Am Mittwoch startet der Haaner Wintertreff

Haan : Mittwoch startet der Haaner Wintertreff

Vor 30 Jahren gab es die Premiere auf dem Alten Markt. Seit 2002 wird an der Pyramide auf dem Neuen Markt gefeiert.

Drei Jahrzehnte ist es her, dass es den ersten Weihnachtsmarkt in Haan gab. Vier Tage lang war der „Gartenstädter Weihnachtstreff“ – so der per Abstimmung gekürte Name, der sich aber nie einbürgerte – Treffpunkt der Haaner. Auf dem Alten Markt und in der Fußgängerzone Friedrichstraße waren damals 32 Holzbuden aufgebaut worden. „Unser Markt soll als etwas ganz Besonderes ein Auftakt für eine gute Tradition sein. Er soll Haan-typisch und anders als die Märkte in den benachbarten Städten werden“, hoffte die damalige Bürgermeisterin Renate Spethmann in ihren Eröffnungsworten.

Am kommenden Mittwoch öffnet der „Haaner Wintertreff“ seine Pforten auf dem unteren Neuen Markt, als Ergänzung zum Pyramidenmarkt, der schon seit dem 22. November und noch bis zum 26. Dezember läuft. Veranstalter ist Teddy Henschke, der schon bei der Premiere dabei war und aus seinem Wohnwagen die Beschallung mit weihnachtlicher Musik übernahm. Später passte er auch auf die hölzerne Pyramide auf, die Haan von der Partnerstadt Bad Lauchstädt geschenkt bekommen hatte.

Da die Pyramide zentral auf dem Neuen Markt stand, die Buden- und Zeltstadt bis Ende der 1990er Jahre aber nur bis zum oberen Neuen Markt reichte, kam irgendwann der Gedanke auf, den Weihnachtsmarkt rund um die Pyramide zu platzieren. 2002 gab es den Umzug. Inzwischen hatte Henschke die Veranstaltung von der damaligen Haaner Werbegemeinschaft übernommen. Die Entwicklung in Haan verlief aber anders als in umliegenden Städten. Für die kurze Veranstaltungsdauer fanden sich kaum mehr Betreiber für die Holzhütten.

Entsprechend ging das Angebot an weihnachtlichen Waren – eh immer spärlich gewesen – noch weiter zurück. Vielmehr wurde der „Weihnachtsmarkt“ mehr zum Treffpunkt, nicht nur der Vereine, die erst die Buden bestückten und zudem für ein Gutteil des Bühnenprogramms sorgten. Und daraus wiederum entwickelte sich dann der seit einigen Jahren gebräuchliche Name „Wintertreff“

Das Bühnenprogramm ist wieder gewohnt vielfältig. Mittwoch, 12. Dezember: 17 Uhr Musikschule Haan mit dem Ensemble Luftikus. Bürgermeisterin Bettina Warnecke und Marktsprecher Ben Sharisani eröffnen den Markt. 18 Uhr Zauberei Ben Sharisani und Geschichten aus Haan zur Weihnachtszeit. 20 Uhr Konzert Secret Mail.

Donnerstag, 13. Dezember: 17 Uhr Geschichten mit dem Weihnachtsmann, 17.30 Uhr HTV Young Dancers und Dance Explosion. 18. Ensemble Kunterbunt, 18.30 Ensemble Haste Töne, 19 Uhr Unterhaltung mit Ben, 19.30 Uhr „New Generation“, 20.30 Uhr „Spectrum“.

Freitag, 14. Dezember: 16 Uhr Geschichten aus Haan zur Weihnachtszeit, 17 Uhr Zauberei mit Ben Sharisani, 19 Uhr Duo Leger.

Samstag, 15. Dezember: 13 Uhr Musikschul-Blasorchester, 15 Uhr Michael Witek Schifferklavier, 16 Uhr Geschichte aus Haan zur Weihnachtszeit. 17 Uhr Cheerleader des Haaner TV, 18 Uhr Feuerspucken mit Ben Sharisani, 19 Uhr Konzert „Kozmic Blue“ (siehe Interview unten).

Sonntag, 16. Dezember: 13 Uhr „Haaner Swing Express“, 15.30 Uhr Geschichten aus Haan zur Weihnachtszeit, 16 Uhr „Die Zimtsterne“, 17 Uhr HTV Young Dancers, Grashüpfer, Tanzbären, The Shell Fire und Dance Explosion. 17.30 Uhr Maja Hoffmann Tanzdarbietungen, 18 Uhr Thorsten Saner, 19 Uhr Zauberei mit Ben Sharisani und Ausklang.