Von Düsseldorf bis Haan Auto gestohlen – Polizei liefert sich Verfolgungsjagd über A46 mit 14-Jährigem

Update | Düsseldorf/Haan/Solingen · Drei Jugendliche haben in Düsseldorf am Mittwoch ein Auto entwendet. Die alarmierten Einsatzkräfte verfolgten die Diebe über die Autobahn 46. Was bisher bekannt ist.

Fotos: Auto landet nach Verfolgungsjagd über A46 im Gebüsch​
13 Bilder

Auto landet nach Verfolgungsjagd über A46 im Gebüsch

13 Bilder
Foto: Lorraine Dindas

Zu einer spektakulären Verfolgungsjagd von Düsseldorf aus ist es am Mittwochnachmittag gekommen. Mehrere Personen hatten laut Polizei gegen 15.15 Uhr in der Landeshauptstadt ein Auto des Carsharing-Anbieters Sharenow entwendet. Die Mitarbeiterin des Anbieters meldete den Aufbruch eines Leihfahrzeuges. Über das Livetracking-System konnten die Mitarbeiter den Wagen ausfindig machen und alarmierten die Polizei.

In Düsseldorf gaben die Beamten dem Fahrer Anhaltezeichen. „Anstatt den Wagen zu stoppen fuhr, der Fahrer an der Anschlussstelle Reisholz auf die A46 in Fahrtrichtung Wuppertal auf, wechselte fortlaufend die Fahrstreifen und setzte seine Flucht teilweise auf dem Standstreifen mit hoher Geschwindigkeit fort“, teilen die Beamten mit.

Die Einsatzkräfte nahmen umgehend die Verfolgung auf. Die Fahrzeuginsassen schafften es mit dem Wagen noch bis zur Ausfahrt Haan-Ost. Dort fuhr der 14-Jähriger mehrfach in den Gegenverkehr und touchierte ein geparktes Auto.

Die Flucht endete in einem Gebüsch an der Straße Backesheide. Dort konnten die Autodiebe in der Nähe einer Tankstelle gestellt werden. Vier Personen wurden vorläufig festgenommen. Dabei handelt es sich um Jugendliche. Der Fahrer ist laut Polizei 14 Jahre alt, seine drei Mitfahrer jeweils 15. Sie kommen aus Düsseldorf und Erkrath.

Einer, der die ganze Sache direkt mitbekommen hat, ist Thorben Fritsche, der gerade bei einem Schnellimbiss essen war. „Das Sharenow-Auto ist mit 100 oder 120 km/h die Hauptstraße entlang gefahren. Ein Polizeiauto wollte in die Gegenspur ziehen, und alles ist außer Kontrolle geraten“, schildert der Augenzeuge die Situation.

Für Fritsche waren das bange Sekunden. „Es sah fast so aus, als würde der Wagen in den Laden fahren.“ Aber der Fahrer konnte noch ausweichen und ist dann übers Feld gefahren und schließlich in einem Gebüsch gelandet. Die Diebe wollten daraufhin zu Fuß fliehen. Doch weit kamen sie nicht, die Jugendlichen konnten umgehend gefasst werden. Sie wurden zur Wache gebracht.

Anschließend sicherte die Polizei die Spuren und ließ das gestohlene Auto mitnehmen. Mehrere Personen beobachteten den Vorfall und filmten Festnahme der Jugendlichen.

Nach Abschluss der Maßnahmen wurden die vier ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

(ldi/kag)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort