1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Zu Gast bei den Cobra 11-Stars

Grevenbroich : Zu Gast bei den Cobra 11-Stars

Der Grevenbroicher Michael Roth-Gerecht ist ein großer Fan von Actionserien. Besonders "Alarm für Cobra 11" hat es ihm angetan. Seit der Erstausstrahlung 1996 hat der 47-Jährige jede Folge gesehen. Jetzt traf er die Stars.

Für Michael Roth-Gerecht ist ein lang gehegter Traum in Erfüllung gegangen. Der Mitarbeiter eines Elektromarktes in Grevenbroich wurde am Montagmorgen von einem Freund angerufen und gefragt, ob er Karten für die Premiere der neuen Cobra 11-Staffel haben wolle. Für den Fan der ersten Stunde war sofort klar: Diese Chance kommt so schnell nicht wieder. Also griff er zu – und lernte die Stars seiner Lieblingsserie kennen.

Michael Roth-Gerecht (oben, 2.v.l.) mit den Stars seiner Lieblingsserie. Manchen Darsteller nahm der 47-Jährige sogar in den Schwitzkasten. Viele Actionszenen für "Cobra 11" wurden auf der Autobahn 540 gedreht. Foto: Staniek/Berns

Seit 1996 flimmert "Alarm für Cobra 11" über die Fernsehbildschirme, und ebenso lange ist Roth-Gerecht schon mit dabei. "Als die Autobahn-Szenen noch auf der A540 gedreht wurden, wollte ich immer mal beim Dreh sein und mir aus der Nähe anschauen, wie die Szenen entstehen", sagt der 47-Jährige. Irgendwas sei allerdings immer dazwischen gekommen: Mal habe er keine Vertretung bei der Arbeit gefunden, mal habe er zu spät mitbekommen, dass auf der Autobahn gedreht wurde. Dass er am Montag endlich die Gelegenheit hatte, die Schauspieler der Serie kennenzulernen, machte ihn nervös.

"Das war für mich, als würden Weihnachten, Ostern, Neujahr und Geburtstag auf einen Tag fallen", sagt Roth-Gerecht. Besonders begeistert war er davon, dass die Schauspieler alle sehr locker und natürlich waren. Schauspieler Erdogan Atalay, der in der Serie den Kommissar Semir Gerkhan spielt, habe ihm sogar das Du angeboten: "Als ich mit ihm geredet habe, meinte er direkt: ,Sag Du zu mir, sonst komme ich mir so alt vor'", berichtet Roth-Gerecht stolz.

Doch Atalay war nicht der einzige Star auf der Premiere des eineinhalb Stunden dauernden Pilotfilms zur neuen 32. Staffel, die ab morgen bei RTL zu sehen ist. Neben ihm waren noch Hauptdarsteller Tom Beck, der den Ben Jäger spielt, und Gottfried Vollmer, der schon seit Folge 16 fester Bestandteil der Serie ist, bei der Premiere. Auch Bodybuilder und Schauspieler Ralf Moeller zählte zu den Gästen der Premierenfeier: Er spielt in der neuen Staffel auch eine Rolle.

Mit den Stars diskutierte Michael Roth-Gerecht auch über die Sendung, über die Charaktere – und über eine Staffel, die ihm nicht gut gefallen hat. "Die lief 2010, da waren die Tricks lange nicht so gut, wie man es gewohnt war", sagt Roth-Gerecht. Atalay habe ihm allerdings erklärt, dass die Produktionsfirma eine neue Technik testen wollte.

Das Du war nicht das einzige Angebot, das Atalay seinem Fan machte. "Er hat mich auch eingeladen, mir den nächsten Action-Dreh auf der Autobahn anzugucken", sagt Roth-Gerecht. Die finden heute nicht mehr auf der A 540 bei Grevenbroich statt, sondern auf einem eigens für Filmproduktionen gebauten Stück Autobahn bei Aldenhoven. Ob Roth-Gerecht seine komplette DVD-Kollektion der Serie mit dorthin nimmt und von den Stars unterschreiben lässt, weiß er allerdings noch nicht.

(NGZ)