1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Zeltparty: Fröhlich feiern bis in die Nacht

Grevenbroich : Zeltparty: Fröhlich feiern bis in die Nacht

Nach einem gelungenen Fackelzug ging es am Samstagabend für viele Grevenbroicher direkt ins Festzelt. Auch das Königspaar Axel und Kristina Holzhausen war mit dem ersten Umzug zufrieden: "Es war hervorragend", schwärmten die beiden. Gegen 2 Uhr schloss der Planenbau auf dem Schützenplatz seine Pforten.

Nach der Begrüßung durch Präsident Dr. Peter Cremerius heizte die Partyband "California Blue" dem Publikum ein: Gäste jeden Alters tanzten zu Hits von Olaf Henning oder Mickie Krause.

Nicht nur Grevenbroicher kamen zur größten Schützenparty: Sogar aus Bayern waren Schützenfest-Begeisterte angereist — wie Christina Kettler. In Grevenbroich aufgewachsen, lebt die 27-Jährige heute in München. "Ich komme jedes Jahr gerne zum Schützenfest in meine Geburtsstadt zurück. Ein wunderbarer Termin, um alte Bekannte wiederzutreffen."

Auch für Guido Brossard aus Bedburg ist das Grevenbroicher Schützenfest eine Pflichtveranstaltung: "Man trifft sich an der Theke, unterhält sich einfach — so etwas macht ein Schützenfest aus", so der 38-Jährige der selbst Schütze in Königshoven ist. Sebastian Langhorst (23) aus Wevelinghoven freut sich "nach einem tollen Fackelzug auf eine schöne Party". Ebenfalls aus der Gartenstadt kamen Stefanie Schmitz (37) und Detlef Manns (50): "In Wevelinghoven ist heute doch nichts los."

Die beiden Freundinnen Miriam Schürhoff und Nadine Meister aus Grevenbroich kommen jedes Jahr ins Zelt, um zu "feiern, Spaß zu haben und Freunde zu treffen", sagen die 25-Jährigen.

(NGZ)