Grevenbroich: Wieder "Rock this Town"-Festival am Stadtstrand

Grevenbroich: Wieder "Rock this Town"-Festival am Stadtstrand

Ursprünglich war keine weitere Veranstaltung mehr vorgesehen. Nun soll es in diesem Jahr aber doch noch ein Band-Festival unter dem bewährten Titel "Rock this Town" geben. Der Termin steht bereits fest: Samstag, 28. Juli. Veranstaltungsort bleibt der Stadtstrand "Evita Beach".

Zwar hatte Jenny Goergens im Vorjahr mitgeteilt, dass sie kein weiteres Festival mehr organisieren wollte - doch: Der neue "Evita"-Betreiber Timo Gössing hatte die Veranstalterin gebeten, sich das Ganze noch einmal zu überlegen - auch weil sich "Rock this Town" inzwischen in der Stadt etabliert hat. "Also machen wir weiter", sagt Jenny Goergens.

Anders als in den Vorjahren soll die nächste Auflage ein reines Festival für Grevenbroicher Bands werden. "Vorzugsweise für Gruppen, die ihre Songs selbst schreiben, also nicht covern", sagt Goergens. Beispielhaft nennt sie Formationen wie "Radiant" oder "Schallhärte", die ausschließlich eigene Kompositionen auf die Bühne bringen. Insgesamt sollen sechs Bands das nächste Festival bestreiten, jeder Auftritt soll etwa 45 Minuten dauern.

"In diesem Jahr wollen wir gegen 17 Uhr starten, also später als bei den anderen Veranstaltungen", sagt Jenny Goergens. Wie in den Vorjahren wird wieder eine große Bühne aufgestellt, die Technik wird vom Veranstalter gestellt. Was unverändert bleibt: Auch in diesem Jahr ist der Eintritt zu "Rock this Town" weiterhin frei. Die Location beschreibt Jenny Goergens als ideal: "Es ist eine ganz besondere Atmosphäre, im Sand und unter Palmen gute Musik zu genießen."

  • Zerstörte Fensterscheiben, Eingangstüren und Schaukästen in Grevenbroich : Vandalismus in der Innenstadt

Interessierte Bands können sich noch bis zum 25. März für das Festival anmelden. Eine E-Mail an die Adresse "goekoevents@t-online.de" reicht aus. Sollten mehr als sechs Gruppen ihre Bewerbungen einreichen, wird unter den Einsendungen ausgewählt.

Über "Rock this Town" hinaus denkt Jenny Goergens an eine weitere musikalische Veranstaltung. Sie möchte eine "Musik-Meile" nach Art der Kneipen-Nächte organisieren - nicht wie üblich im Herbst, sondern an einem anderen Termin. "Die Planungen für ein solches Event stehen aber noch ganz am Anfang", sagt sie.

(wilp)
Mehr von RP ONLINE