1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Wermelskirchen: Dorfgemeinschaft Mülrath macht Waldwege wieder begehbar

Dorfgemeinschaft in Mülrath : Die Waldwege sind endlich wieder begehbar

Bei Nieselregen wurde die Strecke schnell zum Hindernisparcour. Schlammflächen machten sie unpassierbar. Damit ist jetzt Schluss: Dafür sorgte der Einsatz der Mühlrather.

Lange waren die Waldwege im Kleinod Mühlrath ein Aufregerthema. Fiel mehr als nur Nieselregen, verwandelten sie sich in unpassierbare Schlammflächen und einen Hindernisparcours, der „schlicht katastrophal“ war, wie sich die Dorfgemeinschaft um Martina und Walter Büttgen, Margriet und Peter Lys sowie Dirk Sander erinnert. „Was lange schlecht war, ist jetzt wieder wunderschön“, begeistert sich Peter Lys. Denn nachdem die Stadtbetriebe bereits im vergangenen Herbst besagte Waldwege instand gesetzt haben, sind jetzt im letzten Akt auch die verbliebenen Zwischenwege verfüllt worden.

Dazu wurden nun die letzten Furchen aufgefüllt, vier Lkw-Ladungen Granulat, „so in etwa 70 Kubikmeter, also gute 70 Schubkarren voll“, wie Peter Lys vorrechnet, wurden dazu als Schüttmaterial von den Stadtbetrieben angeliefert. „Wir haben Christian und seinen Vater Hans-Theo Nellen angefragt“, erzählt er sich über die Hilfe der ortsansässigen Landwirte. Sie kamen mit entsprechend großen Gefährten, um das Schüttgut entsprechend zu verbringen. Dabei wird eine Fahrbahndecke gebildet, die aber unversiegelt bleibt. Das wiederum ist wichtig im Sinne der Biodiversität, damit in den Furchen Wildkräuter und Pflanzen wachsen und gedeihen können und ebenso Kleingetier seinen Platz findet.

  • Glückliche Mülrather freuen sich über die
    Engagierte Bürger machten sich für die Erneuerung in Grevenbroich-Mühlrath wieder nutzbar : Die Stadt Grevenbroich hat jetzt die Mühlrather Waldwege saniert
  • Die Expertenkommission sagt „ja“ und nimmt
    Arbeitsgemeinschaft hat entschieden : Grevenbroich ist jetzt fahrradfreundlich
  • Einen Tag nach ihrem Sieg im
    Das war die Landtagswahl in Grevenbroich : CDU punktet vor allem in der Stadtmitte

Mitte dieser Woche haben die beiden Landwirte mit den abschließenden Arbeiten begonnen. Wann sie fertig werden, hängt davon ab, „was ihre Zeit zulässt. Jetzt ist Aussähzeit“, wissen die Mühlrather. Zufrieden sind sie mit dem Ergebnis. Ihre „Autobahn für Fußgänger und Radfahrer zwischen Wevelinghoven und Neuss“, wie Peter Lys die Strecke halb scherzend nennt, die „stark genutzt wird“, ist wieder passierbar. „Wir können wieder Rad fahren, die Hunde nehmen keine unvorhergesehenen Bäder – alles ist gut“, freuen sie sich über die Wiedernutzbarkeit.

Sie haben ein Anliegen? Auf folgenden Wegen können Sie uns erreichen (bitte Rückrufnummer angeben!): Per Anruf (Montag bis Freitag) unter 02181 69516. Oder per E-Mail, Stichwort „Bürgermonitor“, an grevenbroich@ngz-online.de. Gern können Sie auch einen Brief schreiben an die NGZ, Am Südwall 16, 41515 Grevenbroich.

(von)