1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Wassersportsaison in Grevenbroich eröffnet

Wassersaion in Grevenbroich ist eröffnet : Kanu Club Grevenbroich eröffnet die Saison auf der Erft

Wie jedes Jahr ging es dafür zunächst per Vereinsbus nach Bedburg, wo Kajaks, Wandercanadier und der vereinseigene Zehner zu Wasser gelassen wurden.

() Mit dem traditionellen Anpaddeln startete der Kanu-Club Grevenbroich (KCG) jetzt offiziell in die neue Saison. Wie jedes Jahr ging es dafür zunächst per Vereinsbus nach Bedburg, wo Kajaks, Wandercanadier und der vereinseigene Zehner zu Wasser gelassen wurden.

30 Mitglieder waren der Einladung von KCG-Vorsitzenden Karl-Peter Reinders gefolgt. Zweieinhalb Stunden benötigten die Paddler für die Abfahrt bis zum Grevenbroicher Bootshaus. „Alle haben kenterfrei und bestens gelaunt das Ziel erreicht“, erklärte Reinders, der nicht zuletzt das gute Wetter für den Erfolg anführte. Was ihn besonders freute: „Wir konnten heute Markus Gers einen Herzenswunsch erfüllen.“ Der 54-Jährige kann seinen Alltag nur mit Hilfe eines Rollstuhls meistern. Für die Kanusportler kein Hindernis. Beim Stopp an der Gustorfer Mühle hatten sich die Paddler mit Markus Gers verabredet. Dort wurde er von Karl-Peter Reinders und KCG-Geschäftsführer Jens Reibiger in den großen Wandercanadier gehievt, um in den Genuss einer Kanufahrt zu kommen. „Die komplette Tour wäre für ihn zu anstrengend geworden. Aber so passte es perfekt.“ Am Bootshaus wartete Tina Gers mit dem Rollstuhl, die dort später ihren glücklichen Ehemann in Empfang nahm.