1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Verfolgungsjagd auf der A 46: Zehn Männer nach Kupferdiebstahl festgenommen

Grevenbroich : Verfolgungsjagd auf der A 46: Zehn Männer nach Kupferdiebstahl festgenommen

Nach einer Verfolgungsjagd auf der Autobahn 46, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, hat die Polizei in der Nacht zu Donnerstag zehn Männer festgenommen. Sie sollen zuvor rund zwei Tonnen Kupferkabel gestohlen haben.

Die verdächtigen Männer, die mit drei Fahrzeugen unterwegs waren, waren der Polizei in der Nacht bereits in Duisburg aufgefallen. Im Rahmen der Beobachtung entdeckten die Fahnder die abgestellten Autos auf der Nordstraße in Grevenbroich.
Wenig später fuhr ein Mann einen Fiat Ducato auf einen nahegelegenen Parkplatz. Dort beluden ihn mehrere Männer mit bis dahin noch unbekannten Gegenständen.
Anschließend verließen die Fahrzeuge den Tatort in Richtung A 46.

In dem Transporter stellte die Polizei rund zwei Tonnen Kupferkabel sicher, die die Männer vermutlich vorher gestohlen hatten. Foto: Staniek

Mit Hilfe der Polizei aus dem Rhein-Kreis sollte der Transporter auf der Autobahn angehalten werden. Zunächst folgte der Fahrer den Anweisungen der Beamten, fuhr auf den Standstreifen und hielt auch an, setzte seine Fahrt aber unmittelbar danach wieder fort. Er fuhr auf einen Polizisten zu, der nur mit einem Sprung über die Leitplanke einen Zusammenstoß vermeiden konnte. Dabei erlitt er eine Verletzung am Bein, die in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Noch während des Anfahrens sprangen aus dem Ducato drei der Tatverdächtigen und versuchten zu flüchten. Während des Fluchtversuches touchierte der Fiat einen Dienstwagen der Polizei leicht. Nach einer kurzen Verfolgung, in die auch ein Polizeihubschrauber und Kräfte der Autobahnpolizei eingebunden waren, gelang die Festnahme von Tatverdächtigen. Die Insassen der anderen beiden Fahrzeuge, einem Daimler, mit drei Personen besetzt und einem Ford Mondeo, besetzt mit vier Männern, waren bereits durch andere Polizeikräfte beim Wegfahren auf der Nordstraße bzw. auf dem Weg zur Autobahn angehalten und anschließend festgenommen worden.

Die festgenommenen Männer im Alter zwischen 20 und 51 Jahren wurden zur Wache nach Grevenbroich gebracht. Dort übernahmen Beamte des Fachkommissariates die noch andauernden Ermittlungen. Der auf der Autobahn angehaltene Transporter wurde sichergestellt. Auf der Ladefläche fanden die Beamten etwa zwei Tonnen Kupferkabel. Die Polizei geht davon aus, dass diese vom Gelände des Gas- und Wasserwerkes gestohlen worden waren.

(ots)