1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Vereine in Grevenbroich: Bruderschaft Neuenhausen unter neuer Führung.

Vereine in Grevenbroich : Bruderschaft unter neuer Führung

Massiv verjüngt und mit weiblicher Beteiligung präsentiert sich der neu gewählte Vorstand der 352 Jahre alten Sebastianus-Bruderschaft. Lukas Falkenberg steht nun an der Spitze der Neuenhausener Sebastianer.

Massiv verjüngt und mit weiblicher Beteiligung präsentiert sich der neu gewählte Vorstand der 352 Jahre alten Sebastianus-Bruderschaft. Schon vorab hatten Teile des alten Führungsstabes signalisiert, nicht mehr kandidieren zu wollen.

Den Posten des Brudermeisters hat nun Lukas Falkenberg inne. Der 24-Jährige gehört zum Grenadierzug „Königslinde“, ist in Neuenhausen aufgewachsen und wohnt mittlerweile in Wevelinghoven. Zu seinem Stellvertreter wurde Markus Heyer-Schumacher gewählt, der zurzeit Kronprinz der Sebastianer ist. Wiedergewählt wurden Christoph Heyer als Geschäftsführer, seine Stellvertreterin Ingrid Fischer, Kassierer Stephan Pesch und sein „Vize“ Charly Fischer. Mario Busse wurde Schießmeister, Jörg Schaffrath wurde als Jungschützenmeister der Bruderschaft wiedergewählt.

Oberst bleibt Frank Tollhausen, als Jägermajor ist weiterhin Frank Kauertz im Einsatz, als Regimentsmajor agiert Andreas Berghoff. Neuer Präses ist Diakon Manfred Jansen. Beisitzer sind Markus Blau und Teresa Reisdorf, als Vertreterin für kirchliche Belange wurde Judith Scheutwinkel gewählt. Neuer Verwalter für das Schützenhaus an der Bruchstraße ist Stefan Salchert.

Der Dank der neuen Mannschaft galt bei der jüngsten Generalversammlung dem früheren Vorstand, insbesondere Stefan Janz, der zwölf Jahre lang als Brudermeister der Neuenhausener Schützen agierte.

Seinen ersten öffentlichen Auftritt hat der neue Vorstand heute beim Königsehrenabend für Wilfried und Hannelore Hohmann. Die Veranstaltung wird um 18.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Cyriakus eingeleitet. Anschließend beginnen die Feierlichkeiten im Schützenhaus. Dort wird die Bruderschaft am 1. Februar, 18.11 Uhr, auch den Sitzungskarneval veranstalten, gemeinsam mit der Frauengemeinschaft.