Grevenbroich: Unfall: Frau übersieht rote Ampel

Grevenbroich : Unfall: Frau übersieht rote Ampel

Auf einer Kreuzung auf der Zeppelinstraße gab es am Montag einen Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen. Eine Autofahrerin hatte offenbar eine rote Ampel missachtet.

Der Unfall ereignete sich gegen 9.30 Uhr. Eine 50-jährige Grevenbroicherin wollte mit ihrem Mitsubishi-Van auf der Aluminiumstraße die Kreuzung Zeppelinstraße/Lindenstraße überqueren. Laut Zeugenaussagen missachtete die Frau eine rote Ampel und stieß mit dem VW einer 45-jährigen Frau zusammen. Der Mitsubishi prallte gegen ein Verkehrsschild und kam dann letztlich zum Stillstand.

Der VW Sharan prallte gegen eine Leitplanke. Die Fahrerin des VW erlitt schwere Verletzungen. Die 50-jährige Unfallverursacherin verletzte sich leicht. Ihre 13 Jahre alte Beifahrerin hingegen schwer. Ein einjähriges Kleinkind, das in einem Kindersitz saß, erlitt keine äußeren Verletzungen, wurde aber vorsorglich wie allen anderen Verletzten in ein Krankenhaus gefahren.

Der Schaden der erheblich beschädigten PKW beläuft sich auf etwa 8000 Euro. Die Kreuzung musste für die Dauer der Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt werden.