1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Unbekannte stehlen sieben Gullydeckel

Grevenbroich : Unbekannte stehlen sieben Gullydeckel

Bis zu drei Meter tief sind die Löcher unter den runden Abdeckungen auf Straßen und Wegen im Stadtgebiet. 8000 Schachtdeckel sichern diese Gruben. Doch jetzt haben bislang unbekannte Täter mindestens sieben dieser Abdeckungen entwendet.

Ebenfalls gestohlen wurde der Laubfang. Der Diebstahl bedeutet eine hohe Gefahr für Fußgänger, Rad- und Autofahrer. Die Wirtschaftsbetriebe Grevenbroich (WGV) kontrollieren zurzeit die Schachtdeckel im gesamten Stadtgebiet und warnen zugleich: "Besonders in der Dämmerung sollte auf fehlenden Deckel geachtet werden", sagt Uwe Bors (57), Leiter der Stadtentwässerung.

50 Kilogramm bringen die Vollgussdeckel auf die Waage. Geklaut wurden die Abdeckungen in Orken am Gierather Weg, in Neukirchen an den Pappeln und an der Ulmenstraße, in Wevelinghoven an der Römerstraße und in der Innenstadt, an der Park- und an der Feilenhauerstraße. Dabei geht es ausschließlich um die runden Exemplare. "Wir haben zwei verschiedene Typen im Stadtgebiet. Die Deckel mit Betonkern sind weniger Wert als die aus Vollmetall", erklärt Bors. Laut dem Experten müssen die Täter mindestens zu zweit gewesen sein und Spezialwerkzeug dabei gehabt haben. "Anders bekommt man die Kanaldeckel nicht bewegt", sagt Bors. Der Ersatz für die gestohlenen Deckel ist teuer. "Ein neuer Deckel kostet zwischen 300 und 400 Euro. Allerdings muss bei vielen eine neue Verschalung eingesetzt werden. Damit entstehen Kosten zwischen 700 und 800 Euro", erklärt der Experte der Stadtentwässerung.

Die Stadt hat bereits Strafanzeige bei der Polizei gestellt und bittet die Bürger um besondere Vorsicht. Hinweise nimmt die Polizei unter 02131 3000 entgegen.

(url)