1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Umstürzender Baum verfehlt Auto nur knapp

Grevenbroich : Umstürzender Baum verfehlt Auto nur knapp

Viel Glück hatte ein Autobesitzer am Dienstagmittag: Nur um wenige Zentimeter verfehlte ein Baum einen am Straßenrand abgestellten Personenwagen. Er war beim Sturm auf die Rudolf-Diesel-Straße gestürzt und versperrte die Fahrbahn.

"Über der Motorhaube des geparkten Autos waren nur noch wenige Zentimeter Platz, der Wagen hat keine Schramme erhalten", schildert Paul Faßbender, Wachabteilungsführer der Feuerwehr Grevenbroich.

Menschen wurden beim Sturz nicht verletzt, auch andere Autos kamen nicht zu Schaden. Dabei hatte der Sturm, der am Dienstag in Teilen des Stadtgebiets herrschte, einen immerhin rund zehn Meter hohen Baum zu Fall gebracht. Der Durchmesser des Stamms beträgt nach Auskunft der Feuerwehr rund 40 Zentimeter.

Die Rudolf-Diesel-Straße in Wevelinghoven musste kurzzeitig gesperrt werden, weil Stamm und Grün die Fahrbahn blockierten. Gegen 13.30 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden. Der Löschzug Wevelinghoven rückte mit acht Einsatzkräften an. Mit der Motorsäge wurde das Hindernis zerteilt und abtransportiert.

Es blieb am Dienstagmittag bei einem Sturm-Einsatz für die Feuerwehr. Doch immer wieder muss die Wehr nicht nur Brände löschen oder etwa zu Verkehrsunfällen ausrücken, sondern auch die Folgen von Orkanen oder Stürmen beseitigen. Vor vier Jahren hatte Orkan "Kyrill" den Grevenbroicher Feuerwehrleuten rund 60 Sturm-Einsätze an nur einem Tag beschert.

(NGZ)