SPD: Infos zu Kraftwerken: "Über Folgen sprechen"

SPD: Infos zu Kraftwerken : "Über Folgen sprechen"

Die konkreten Planungen für das "Kraftwerkserneuerungsprogramm" von RWE Rheinbraun in Frimmersdorf und Neurath, aber auch in Niederaußem, stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltung der Grevenbroicher SPD. Stadtverbandsvorsitzender Horst Gerbrand und Fraktionschef Edmund Feuster haben unter dem Titel "Das Kraftwerkserneuerungsprogramm und die Folgen für unsere Region" Vertreter der Geschäftsleitung der RWE Rheinbraun AG, Betriebsräte, Politiker und Verwaltungsangehörige eingeladen.

Die Diskussion ist am Donnerstag, 15..Mai 2003, um 19 Uhr in Haus Neurath, Am Haus Neurath 23, geplant. "Es geht bei dem Erneuerungsprogramm um Investitionen in Milliardenhöhe, die der Wirtschaftskraft der Region zu Gute kommen und langfristig Arbeitsplätze sichern", so Horst Gerbrand und Edmund Feuster. Gleichzeitig seien mit diesem Investitionsprogramm, bei dem Braunkohlekraftwerke langfristig durch moderne, leistungsfähige und umweltfreundliche Anlagen ersetzt werden sollen, aber auch Belastungen für die Standortgemeinden und ihre Bürger verbunden, zeigten sich die SPD-Politiker überzeugt.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE