1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: TuS kooperiert mit Fortuna Düsseldorf

Grevenbroich : TuS kooperiert mit Fortuna Düsseldorf

Der TuS hat einen Bundesligisten an seiner Seite: Fortuna Düsseldorf. Mit dem Traditionsverein aus der Landeshauptstadt wurde jetzt eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Die soll vor allem jungen Fußballer aus Grevenbroich zugute kommen.

"Unser Vorstand hat sich zu Beginn des Jahres einstimmig für eine Zusammenarbeit mit der Fortuna ausgesprochen", erklärt Friedel Geuenich, Leiter der TuS-Fußballabteilung. Die ersten Gespräche mit den Düsseldorfern hätten schnell gezeigt, dass beide Vereine nicht nur identische Vereinsfarben tragen. "Auch die Fußballphilosophie ähnelt sich", sagt Geuenich. Da sei man sich schnell einig geworden. Der TuS erhofft sich von der nun beginnenden Zusammenarbeit vor allem die Unterstützung seiner Jugendabteilung. "Aber nicht nur", meint Friedel Geuenich: "Die Kooperation soll Fußballtalenten aus unserer Stadt neue Perspektiven schaffen und gegebenenfalls langfristig auch dem Seniorenbereich des TuS zugute kommen."

Gemeinsam mit Markus Hirte, dem Leiter des Jugend-Leistungszentrums der Fortuna, legten Fußballchef Friedel Geuenich und der Sportliche Leiter Ralf Bedürftig die Eckpunkte der künftigen Zusammenarbeit fest. Einige Beispiele: Der TuS kann künftig nicht nur auf die Trainingskonzepte der Fortuna zurückgreifen. Die Grevenbroicher Coaches dürfen auch an Fortbildungen in Düsseldorf teilnehmen und bei Trainingseinheiten des Bundesligisten hospitieren. "Auch vom Erfahrungsaustausch werden wir profitieren", ist sich Friedel Geuenich sicher. Nicht zuletzt sind mehrere Freundschaftsspiele und möglicherweise eine gemeinsame Fußballschule geplant.

Auch Fortuna Düsseldorf profitiere von dieser Kooperation, meint Geuenich. Der Verein könne seinen Bekanntheitsgrad bei den rheinischen Vereinen ausbauen und Imagepflege betreiben. Darüber hinaus werde der TuS gute Spieler aus eigenen Reihen zu Talentsichtungen nach Düsseldorf entsenden. Bereits in diesem Monat startet der TuS mit zwei Jugendteams, um die Kooperation mit Leben zu füllen. "Es werden gemeinsame Trainingseinheiten im Paul-Janes-Stadion am Flinger Broich sowie im Schlossstadion in Grevenbroich stattfinden — unterstützt von Fortuna-Trainern", sagt Friedel Geuenich.

Darüber hinaus ist für den 18. Juni eine Abendveranstaltung für alle Grevenbroicher Trainer und Betreuer geplant. Das Kooperations-Team der Fortuna wird dann im TuS-Heim an der Schlossstraße über weitere Details der Zusammenarbeit berichten.

(url)