Torsten May beim Boxtraining in Grevenbroich

Training am Arbeitsplatz in Grevenbroich : Weltmeisterliches Treffen mit Box-Profi Torsten May

(von Seine Mittagspause kann jeder nutzen, wie er mag. Beispielsweise mit sportlichen Aktivitäten. Den Auszubildenden von Gottschall & Sohn Haustechnik stand dazu jetzt ein besonderer Übungsleiter zur Seite, nämlich Torsten May.

Der Olympia-Sieger, Welt- und Europameister nutzte den Firmengesundheitstag, um Wissen zu vermitteln. „Wenn wir die Menschen dazu bringen wollen, gesünder zu leben, müssen wir neue Wege gehen. Von Ausnahmesportlern wie Torsten May können wir viel darüber lernen, wie man im Joballtag mental stark bleibt und sich fit hält“, erläuterte Friedel Geuenich, Regionalgeschäftsführer der Barmer in Grevenbroich. Die Krankenkasse ist Partner im betrieblichen Gesundheitsmanagement des Grevenbroicher Unternehmens.

Fitness, Zielstrebigkeit, Durchhaltevermögen und Disziplin – beim Boxen sind diese Eigenschaften genauso gefragt wie im Berufsleben. „Wer boxt, trainiert nicht nur seine Muskeln, sondern tut auch etwas für seine geistige Schlagfertigkeit“, grinste Gesundheitsbotschafter Torsten May und brachte seine Sparringspartner tüchtig zum Schwitzen. Je nachdem, welchen körperlichen Belastungen die Teilnehmer im Joballtag ausgesetzt sind, passte der ehemalige Profi die Übungen an, um einseitigen Muskelbelastungen entgegenzuwirken. Außerdem gab er Motivationstipps – wer dauerhaft Stress vermeiden will, muss kontinuierlich etwas dafür tun. Das alles kam bei den Azubis und Ausbildern gut an. „Wir setzen bei unseren Mitarbeitern auf fachliche Weiterbildung und auf gesundheitsfördernde Maßnahmen“, betonte Janina Santoro, Ausbildungsverantwortliche bei Gottschall & Sohn. Nach dem Schlagabtausch namens Boxtraining ging es aufs Trampolin, ehe Ratschläge zur gesunden Ernährung den Fitnesstag komplettierten. Übrigens hatte nicht die Geschäftsführung alleine die Einladung an Torsten May ausgesprochen, beim betrieblichen Gesundheitsmanagement wirken die Azubis bei der Bestimmung der Gesundheitsangebote mit. Sie hatten sich dafür ausgesprochen, dass der berühmte Ex-Boxer Torsten May sie an ihrem Arbeitsplatz besucht - und fit für den Alltag macht.

Mehr von RP ONLINE