1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Theaterfahrten nach Gladbach und Neuss

Grevenbroich : Theaterfahrten nach Gladbach und Neuss

Die Kulturverwaltung bietet in Kooperation mit dem Kunstverein Grevenbroich sowie dem Stadttheater Mönchengladbach Theaterfahrten zu ermäßigten Abopreisen zum Rheinischen Landestheater (RLT) Neuss und zum Stadttheater Mönchengladbach.

Das teilte die Stadt nun mit. Zum Besuch des Rheinischen Landestheaters Neuss ist ein Premierenabonnement mit vier Theatervorstellungen, Plätzen in den vorderen Reihen und Busfahrt ab Grevenbroich zum Preis von 130 Euro buchbar. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 02181 2134951.

Zum Stadttheater Mönchengladbach werden Fahrten mit dem Sammeltaxi ab dem Grevenbroicher Bahnhof angeboten. In Mönchengladbach werden zehn Samstagsvorstellungen (Schauspiel und Musik) besucht. Der Abopreis inklusive Fahrten liegt zwischen 185 Euro und 274 Euro je nach Sitzplatzkategorie. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 02181 608658. Das Angebot bietet auch eine Alternative zur Theaterreihe "Bühnenabenden", die aus Kostengründen eingestellt wurden. Kulturdezernent Michael Heesch hatte die Entscheidung damit begründet, dass die Abozahlen im vergangenen Jahrzehnt um etwa die Hälfte zurückgegangen waren.

Ganz aufs Theaterlebnis in ihrer Heimatstadt müssen die Grevenbroicher allerdings nicht verzichten. Alternativ zu den "Bühnenabenden" soll eine "Speziallösung" erarbeitet werden. Denkbar sei, dass in Zukunft kleinere Theaterstücke und Lesungen von Mitgliedern des RLT-Ensembles im großen Saal der Villa Erckens angeboten werden. Das Konzept hierzu ist allerdings noch nicht fertig. Zudem könnte die mobile Bühne des RLT im Stadtpark eingesetzt werden.

Wer die große Bühne sehen möchte, bekommt mit den Theaterfahrten von Kulturverwaltung und Kunstverein die Gelegenheit dazu.

(NGZ)