Grevenbroich: Supermarkt Kapellen: Umbau soll diese Woche starten

Grevenbroich : Supermarkt Kapellen: Umbau soll diese Woche starten

Auf dem Parkplatz stehen mehrere Container voll mit Bauschutt, doch sonst präsentiert sich der seit vier Jahren leer stehende Supermarkt an der Stadionstraße nach wie vor unverändert. Dabei soll der Lebensmitteldiscounter "Netto" dort bereits im Herbst einziehen, das Gebäude wird dafür umgebaut und erweitert. "Seit längerem gibt es dort keine sichtbaren Bauarbeiten. Viele Kapellener fragen sich, wann es weitergeht. Der Markt ist ein Herzenswunsch zahlreicher Bürger hier", weiß CDU-Ratsherr Ralf Cremers.

Doch nun soll es lebendiger werden auf dem Areal: Seit vergangener Woche liege die Baugenehmigung vor — "wir planen, in dieser Woche mit den Umbauarbeiten zu starten", erklärt Eigentümerin Marie-Cäcil Dahlmann auf Anfrage der NGZ. "Wir haben zunächst drinnen das Gebäude entkernt. Mit den draußen sichtbaren Arbeiten mussten wir aber warten, bis die Baugenehmigung vorliegt. Alle Voraussetzungen sind erfüllt", sagt Dahlmann, und sie betont: "Wir gehen davon aus, dass der Markt termingerecht, wahrscheinlich im Oktober, öffnen kann." Auch Sebastian Mauß. Gebietsleiter bei "Netto", erklärt: "Unser Ziel ist es, vor dem Weihnachtsgeschäft zu starten. Wir sind an einer schellen Eröffnung des Marktes sehr interessiert."

Ende 2009 war der Rewe-Markt von der Stadionstraße ins Kapellener Neubaugebiet gewechselt. Viele, vor ällem ältere Menschen forderten daraufhin, dass Alt-Kapellen wieder einen Markt erhält, der Weg zum neuen Rewe-Standort sei für sie zu weit. Doch die Gespräche mit Interessenten zogen sich lange hin, im März wurde "Netto" als künftiger Mieter vorgestellt.

Vor der Eröffnung soll der Verkaufsraum des Supermarktgebäudes auf 900 Quadratmeter erweitert werden. Die Fassade erhält viel Glas, zur Talstraße hin ist ein Bäckerei-Shop mit Café geplant.

(cso-)
Mehr von RP ONLINE