1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Super-Sommer-Samstag in Grevenbroich

Grevenbroich : Super-Sommer-Samstag in Grevenbroich

Eis essen, radeln, im Freibad planschen: Rund 27 Grad lockten die Grevenbroicher ins Freie.

Endlich Sommer: Viele Grevenbroicher nutzten am vergangenen Samstag den langersehnten Sonnenschein bei Radtouren, in den Cafés, im Freibad und am Stadtstrand Evita Beach.

"Endlich Sonne", denkt sich auch Norbert Lupp, Chef am Evita Beach. Er war rundum zufrieden: Bereits am Freitag sei es am Strand rappelvoll gewesen, etwa 300 Gäste entspanten in der Anlage mit Südsee-Flair direkt an der Erft. "Das Publikum war gut gemischt. Ab 21 Uhr wurde es richtig voll. Und Jung und Alt genießen mit den Füßen im Sand ihre Cocktails", erzählt Lupp. Gute Noten bekam der Treff auch von Nele (14) und der gleichaltrigen Luisa . Die Gymnasiastinnen trafen sich am Nachmittag zum Beach Volleyball und finden das Angebot am Strand der Erft "richtig gut". Stephan Maassen (46) genoss den Samstagabend mit Freunden. Sein Urteil: "Der Laden ist gut und das Ambiente stimmt."

Ein paar Meter stadteinwärts hatten die Badegäste reichlich Platz im Schlossbad. Anna Filipak gehörte mit Freundinnen und Kindern zu den Gästen. "Ich hätte zwar zu Hause jede Menge zu tun, aber so einen schönen Tag muss man im Schwimmbad genießen", meinte die 32-Jährige. Das Wetter sorgte auch für gute Stimmung beim stellvertretenden Bad- und Betriebsleiter Danny Schulz (25): "Die Grevenbroicher brauchen immer ein paar Tage Sonnenschein, ehe sie ins Freibad kommen. Dabei ist die Wassertemperatur konstant auf 24 Grad". Am Freitag waren 600 Gäste da, am Samstag noch mehr. Wer Schatten sucht, findet den unter den großen, alten Bäumen auf der Liegewiese. Hier ließen sich Georg und Rita Lingnau mit ihren Söhnen Noah (6) und Lucas (8) nieder. Sie haben Proviant und Lektüre dabei, richten sich auf einen entspannten Nachmittag im Schlossbad ein.

Martin Scheffler musste als Standesbeamter am Samstag arbeiten. Schon um 10 Uhr hat er in der Villa Krüppel den ersten Termin mit zwei Frauen aus Düsseldorf. Julia Zinsen und Paul Neufeld (beide 26) strahlten am Mittag als Brautpaar mit der Sonne um die Wette.

Sportlich waren Manfred (63) und Renate Clemens (61) entlang des Erft-Radwegs unterwegs. Die Neusser waren bereits um 10 Uhr aufs Rad gestartet. Beim "Cafe Pause" legten sie eine Rast mit Latte Macchiato ein. Thomas (34) und Markus (36) Hansen setzen am ersten richtig sonnigen Samstag ganz auf Familie. Mit ihren Frauen Montserrat und Sonja sowie den Töchtern Nuria (2) und Klara (3) genossen sie ein Eis bei "Toto". Den Nachmittag hatten die Frauen für sich, ehe es am Abend zum Sommerfest am Neuenhausener Schulhof ging.

(NGZ/anch)