1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Straßenbau in Grevenbroich: Endlich mal zu Potte kommen

Straßenbau in Grevenbroich : Endlich mal zu Potte kommen

Immer wieder wurden die Hemmerdener auf einen neuen Termin für die Fertigstellung der Landstraße vertröstet. Bis heute warten sie darauf.

Kein Wunder, dass viele sauer sind. Vor allem die Anlieger sind betroffen, weil sie die Auswirkungen vor ihrer Haustüre spüren. Und wenn Geschäftsleute mit Einbußen zu kämpfen haben, wird es höchste Zeit, endlich zu Potte zu kommen.

Die Stadt macht den Versorger, der die Anschlüsse erneuert, für die Misere verantwortlich. Denn der komme mit seinen Arbeiten nicht voran. Warum eigentlich nicht, fragt sich der Laie. Werden Baustellen nicht mehr geplant, wird nach dem Motto „Schaun wer mal“ vorgegangen? Hoffentlich nicht. Da wird’s ja einem jetzt schon Angst und Bange vor der Neugestaltung der Bahnstraße.

Der Kommentar bezieht sich auf den Artikel: „Straßenbau kommt in Hemmerden nicht voran“