Grevenbroich Staub: Notfalls den Bagger aus

Grevenbroich · Grevenbroich Der Landesverband des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) schlägt Alarm: Er geht davon aus, dass in Kürze erneut die zulässige Zahl der Feinstaub-Tagesgrenzwerte in Grevenbroich überschritten wird. "Die Mess-Station in Gindorf hat seit Januar bereits 32 von 35 erlaubten Überschreitungs-Tagen registriert - trotz des Feinstaub-Aktionsplans, der im Oktober in Kraft trat", meint Geschäftsführer Dirk Jansen. Für ihn steht fest: Obwohl RWE etwa 60 Prozent der im Aktionsplan festgelegten Feinstaub-Gegenmaßnahmen im Tagebau Garzweiler umgesetzt hat, sind keine ausreichenden Verbesserungen der Luftqualität erzielt worden.

 Für den Bund für Umwelt und Naturschutz ist der Tagebau Garzweiler die dominierende Quelle der Feinstaubelastung in Grevenbroich.

Für den Bund für Umwelt und Naturschutz ist der Tagebau Garzweiler die dominierende Quelle der Feinstaubelastung in Grevenbroich.

Foto: NGZ
(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort