1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Stadtbetriebe Grevenbroich stellen Kannen zur Grabpflege bereit

Neuer Service auf Friedhof in Elsen : Stadtbetriebe stellen Kannen zur Grabpflege bereit

Zunächst auf dem Friedhof in Elsen stellen die Stadtbetriebe jetzt Gießkannen zur kostenfreien Nutzung bei de Grabpflege bereit. Eine gute Idee, damit muss nicht der Besucher eine Kanne mitbringen oder am Grab deponieren. Warum bislang ähnliche Vorschläge gescheitert waren.

Hinter gefühlt jedem dritten Grab steht eine Plastik-Gießkanne bereit, in Büschen lagern Privatleute weitere Gießgefäße, um Gräber zu bewässern. Diese Kannen-Armada etwa auf Teilen des Innenstadt-Friedhofs bietet ein wenig ansprechendes Bild, einige wenige Kannen für alle würden reichen. Diese sinnvolle Lösung bieten nun die Stadtbetriebe Grevenbroich (SBG): Zunächst für den Friedhof in Elsen stellen sie an den Wasserstellen 60 Gießkannen mit SBG-Logo bereit, die kostenfrei genutzt werden können. Vorausgegangen war ein Bürgerantrag mit dem Ziel, den Kannen-Diebstahl zu unterbinden.

Neu ist sie nicht die gute Idee, Gießkannen zur Verfügung zu stellen, damit nicht jeder Besucher seine eigene mitbringen oder deponiert. 2011 hatte Hermann-Josef Krüppel vom Blumencenter Krüppel in Allrath den Vorschlag gemacht, städtische Friedhöfe kostenlos mit 350 gelben Kannen – mit einem kleinen Aufkleber, der aufs Firmengeschenk hinweist – zu bestücken. Doch die Stadt lehnte – im Gegensatz zur Gemeinde Rommerskirchen – ab. Werbung auf Friedhöfen sei laut Satzung verboten, hieß es, zudem seien ähnliche frühere Vorschläge ebenfalls abgelehnt worden.

  • Beliebtes Naherholungsziel: Die Erft wird in
    Erft-Umbau in Grevenbroich : Führt Radweg künftig durchs Wasser?
  • Die Kachel-Kunst von Günter Cremers wurde
    Stadtbetriebe Grevenbroich stellen Strafanzeige : Spray-Attacke auf Tunnel-Kunstwerke
  • Die Zeit der Schlaglöcher ist vorbei:
    Wege-Reparatur im Grevenbroicher Bend : 1000 Tonnen Kalkstein fürs Tiergehege

Nun aber darf das Stadtbetriebe-Logo auf Kannen prangen. „Die Gießkannen wurden mit dem Logo beklebt, um diese als Eigentum der SBG zu kennzeichnen. Die Stadtbetriebe stehen hier mit niemandem im Wettbewerb“, sagt Stadtsprecher Lukas Maaßen. Beim Elsener Friedhof soll es nicht bleiben. Bis zum Frühjahr sollen alle städtischen Friedhöfe mit SBG-Kannen ausgestattet werden, als nächstes der Friedhof Stadtmitte.