1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Stadtalarm für die Feuerwehr Grevenbroich

Stadtalarm in Grevenbroich : Zwei Brandmeldeanlagen lösen fast gleichzeitig aus

Alle Einheiten der Feuerwehr Grevenbroich wurden am Freitagmittag alarmiert. Zwei Brandmeldeanlagen lösten gleichzeitig aus.

Alle Einheiten der Feuerwehr Grevenbroich wurden am Freitagmittag alarmiert. Wegen  zwei Brandmeldeanlagen, die nahezu zeitgleich auslösten, wurde Stadtalarm für die acht von Ehrenamtlern besetzten Einheiten und für die hauptamtliche Wache an der Lilienthalstraße gegeben.

Um 13.58 Uhr hatte die automatische Brandmeldeanlage einer Lebensmittelfabrik an der Grevenbroicher Straße in Wevelinghoven ausgelöst. Die Kreisleitstelle in Neuss entsandte die hauptamtliche Wache und einen Rettungswagen zur Einsatzstelle. Knapp zwei Minuten schlugen die Brandmelder eines Wohnheims für Senioren an der Wilhelmitenstraße Alarm. Beide Einsätze stellten sich als Fehlalarme heraus. So konnten die Einsatzkräfte schnell wieder entlassen werden.  

 „Falls die hauptamtlichen Kräfte im Einsatz sind, werden bei einem Paralleleinsatz automatisch zwei zusätzliche Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert", erklärt Einsatzleiter Jan Boßems von der Wehr. Da es sich bei dem Objekt an der Wilhelmitenstraße in der City um ein Objekt handelt, bei dem im Ernstfall viele Menschen betroffen wären, werden ohnehin mehrere Einheiten dorthin alarmiert.  

 Da nach dem Stadtalarm am Freitagnachmittag bei beiden Einsatzstellen schnell Entwarnung gegeben werden konnte, mussten nicht mehr alle Einsatzkräfte ausrücken. „Die meisten Kräfte konnten auf der Anfahrt abbrechen oder verblieben in den Gerätehäusern", sagt Boßems. Der Einsatz zeigt laut Feuerwehr, dass sie auch für Paralleleinsätze gerüstet ist.  

 Der Sturm am Freitagnachmittag beschäftigte die Feuerwehr Grevenbroich übrigens kaum. Bis 17 Uhr musste lediglich die Drehleiter der hauptamtlichen Wache zu einem sturmbedingten Einsatz ausrücken. An einem Haus am Ostwall in der Innenstadt wurden lose Fassadenteile gemeldet.

(NGZ)