1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Stadt Grevenbroich: Neues Personal für die Kommunikation

Stadtverwaltung Grevenbroich : Neues Personal für die Kommunikation

Rathaussprecher ist jetzt der 30-järhige Lukas Maaßen. Er hat bereits Erfahrung unter anderem bei der Gewerkschaft der Polizei gesammelt. Sein Vorgänger Stephan Renner leitet den Fachdienst.

Bei der Stadtverwaltung Grevenbroich gibt es bedeutende personelle Veränderungen: Der 30-jährige Lukas Maaßen folgt als neuer Pressesprecher auf Stephan Renner, der dieses Amt mehr als drei Jahre innehatte. Renner leitet ab sofort den Fachdienst für Kommunikation und Digitalisierung und ist nun an der Seite von Ira Leifgen stellvertretender Leiter des Bürgermeisterbüros.

Der neue Rathaus-Sprecher Lukas Maaßen hat bereits Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit gesammelt. Nach seinem Studium der Politikwissenschaften arbeitete er 2016 ein Jahr lang im Bundestagsbüro der damaligen Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD). Danach wechselte er zum Landesverband NRW der Gewerkschaft der Polizei und war dort als stellvertretender Pressesprecher tätig. Am Mittwoch hatte er seinen ersten Arbeitstag in Grevenbroich. „Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben“, sagt Maaßen.

Dem neuen Pressesprecher ist es ein Anliegen, das Handeln der Stadtverwaltung zu erklären und darüber zu informieren. Er sieht das als wichtigen Aspekt zur Stärkung der Demokratie. Abläufe transparent machen – darum geht es nicht nur in der direkten Kommunikation mit der Presse, sondern auch mit Nutzern sozialer Netzwerke. So zählt unter anderem die Pflege der Facebook-Seiten von Stadt und Bürgermeister Klaus Krützen zu Maaßens neuen Aufgaben. Demnächst soll er auch die öffentlichen Info-Veranstaltungen mitbetreuen, die der Verwaltungschef über die Plattform startet, um mit Nutzern direkt in Kontakt zu treten. Stellvertretende Pressesprecherin bleibt Claudia Leppert.

  • Nicht vergessen: Masken sind in der
    Corona-Schutzverodnung in Grevenbroich : Maskenpflicht in der City auch  ohne Hinweisschilder
  • Die SPD führte die Mitgliederversammlung als
    Jahreshauptversammlung der SPD Willich : Sozialdemokraten wollen Ergebnis der Kommunalwahl verdoppeln
  • Der öffentliche Personennahverkehr soll attraktiver und
    Bündnis in Grevenbroich : Stadtrat befürwortet Modellregion für den ÖPNV

Stephan Renner (36), der seit 1. Mai 2018 bei der Stadtverwaltung Grevenbroich beschäftigt ist, widmet sich nun neuen Aufgaben – die Kommunikation wird aber ein wesentlicher Bestandteil bleiben. Er leitet nach der Neuorganisation des Bürgermeisterbüros nun den Fachbereich Kommunikation und Digitalisierung, in dem es auch um das immer stärker an Bedeutung gewinnende Thema „Smart City“ geht. Renner wird nun auch persönlicher Referent des Bürgermeisters, ist Stellvertreter von Büro-Leiterin Ira Leifgen.