Grevenbroich: Stadt ehrt Sportler für Spitzenleistungen

Grevenbroich: Stadt ehrt Sportler für Spitzenleistungen

Bei der Sportlerehrung wurde auch der Einsatz von Vereinsmenschen gewürdigt: Theo Holzmann aus Wevelinghoven ist Ehrenamtler des Jahres. Ausgezeichnet wurden zudem erfolgreiche Marathonläufer, Modellflieger und Hockeyspieler.

Wer eine besondere sportliche Leistung erbringt oder sich besonders für einen Sportverein engagiert, der soll auch entsprechend gewürdigt werden. Darum geht es bei den Sportlerehrungen des Grevenbroicher Stadtsportverbands (SSV), bei der am Wochenende rund 200 Grevenbroicher unterschiedlicher Altersklassen ausgezeichnet wurden. Ein Höhepunkt: Die Auszeichnung des Ehrenamtlers des Jahres. Über den Wanderpokal darf sich Theo Holzmann freuen. Der 69-Jährige ist Geschäftsführer im Turnverein Germania 1896 Wevelinghoven, wo er bereits seit 1954 Mitglied ist. Er bezeichnet sich selbst als "leidenschaftlicher Organisator" und setzt sich mit Herzblut für den mehr als 1000 Mitglieder starken Verein ein. Die Vereinsarbeit gewinnt immer mehr an Bedeutung. Das unterstrich auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke in seiner Rede, zumal Schulen immer weniger Freizeitsport anbieten würden. Die Würdigung besonderer Leistungen bringe Motivation. "Es ist wichtig, auch Breitensportler auszuzeichnen", sagte Petrauschke.

Unter anderem diese Tanzgruppe des GOT sorgte für Unterhaltung beid er Ehrung von Kindern und Jugendlichen gestern in Gustorf. Foto: woi

SSV-Chef Heinz-Peter Korte rief zunächst am Freitagabend zahlreiche Sportler zur Ehrung auf die Bühne des Hauses Neurath - darunter war Marion Bürgers vom TV Orken. Die 42-Jährige läuft seit Jahren gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Michael van Ditter Marathon - und das an vielen verschiedenen Orten auf der Welt. Im vergangenen Jahr nahmen sie beispielsweise am Halb-Marathon in New York teil, bei dem sie rund 21 Kilometer um den berühmten Central-Park laufen mussten. Korte zeichnete auch Günter Bareuther und Werner Nattermann aus: Beide erwarben im vergangenen Jahr zum 35. Mal in Folge das Deutsche Sportabzeichen. Marcel Kremer und Tim Schindler vom Aero-Club Grevenbroich-Neuss ehrte Heinz-Peter Korte für den jeweils ersten Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Modellfliegen, den die beiden in unterschiedlichen Kategorien geholt hatten. "Wir wollen bei der Ehrung auch die Sportarten berücksichtigen, die nicht so bekannt sind", sagte Korte, der selbst Präsident des Turnvereins Orken ist.

  • Tv "germania" Wevelinghoven : Theo Holzmann "Ehrenamtler 2017"

Weitere erwähnenswerte Leistungen: In der Kategorie Leichtathletik holten Alexander Alms, Daniela Bach und Verena Schießl vordere Plätze beim 800- beziehungsweise 1500-Meter-Lauf. Alle drei gehören dem 1. FC Grevenbroich-Süd an. Für die "Varius Werkstätten" waren im vergangenen Jahr Jordan Kaschubowski und Louis Stamm bei den Euro-Special-Hockey-Championchips an den Start gegangen und belegten jeweils zweite Plätze. In Bezug auf langjährige Vorstandsämter in Sportvereinen wurden darüber hinaus Barthel Velder sowie Petra Hasenbein vom Reiterverein St. Georg geehrt: Sie sind seit stolzen 32 Jahren im Vorstand ihres Vereins aktiv und hatten in den vergangenen Jahren verschiedene Ämter inne.

Gestern Nachmittag stand schließlich die Ehrung von Kindern und Jugendlichen in der Sporthalle am Torfstecherweg in Gustorf auf dem Plan: Rund 150 junge Talente wurden dort für ihre Leistungen ausgezeichnet. Einige Gruppen stellten ihr Können vor dem Publikum unter Beweis.

(cka)