Grevenbroich: SPD fordert Plan für Informations-Technologie im Unterricht

Grevenbroich : SPD fordert Plan für Informations-Technologie im Unterricht

Kyrillische Schriftzeichen mit Hilfe einer App lernen oder in Physik Messreihen am Computer auswerten - die Nutzung von PC, Laptop und Tablet ist in vielen Schulen Alltag. Wenn es nach der SPD geht, soll die Stadt die Schulen dabei weiter unterstützen.

Die Fraktion hat beantragt, dass die Verwaltung mit den Schulen einen "Maßnahmenplan Schul-IT" (IT = Informations-Technologie) erarbeitet. "Mobiles Lernen wird immer wichtiger. An vielen Schulen springen die Fördervereine für Anschaffungen von Hardware ein. Aber auch die Stadt als Schulträger ist gefragt", erläutert Daniel Rinkert (SPD) Geklärt werden sollte, was es in den Schulen gibt, was sie benötigen, was verbessert werden kann." Die Verwaltung bereitet nun eine Vorlage für den Schulausschuss vor.

Auffällig: Die Ausstattung an den schulen ist unterschiedlich. Am Pascal-Gymnasium etwa gibt es neben "komplett vernetzten Computerräumen 20 mobile Laptops, die für den Unterricht zur Verfügung gestellt werden", sagt Schulleiter Manfred Schauf. Das Erasmus-Gymnasium verfügt ebenfalls über Computer-Räume, die Hälfte der Klassen ist mit fest installierten Beamern ausgestattet, Laptops aber fehlen dort noch. "Wir hätten gern etwa 15 Geräte. Die Lehrer müssen auf ihre eigene Technik zurückgreifen", sagt stellvertretender Schulleiter Peter Reinders, der betont: "Wir sind auf diesem Gebiet aktiv, und die Eltern unterstützen uns sehr bei Anschaffungen, etwa bei den Beamern. Aber die Mittel sind begrenzt."

Ein weiterer Wunsch: "Internetzugang für alle Klassenräume", so Reinders. der einen Maßnahmenplan begrüßen würde. "Eine Hilfe wäre, wenn die Stadt uns bei der Wartung von selbst beschafften Geräten unterstützen würde."

Unterstützung bei Hard- und Software würde auch Peter Jigalin, Leiter der Gesamtschule II, begrüßen. Neben einem PC-Raum gibt es dort eine "iPad-Klasse"- 30 Tablets für den Unterricht. "Die hat die Stadt beschafft. Zurzeit sind wir dabei, die ganze Schule mit W-lan auszustatten." Ein Vorhaben für die Zukunft ist"eine digitale Lernplattform für Schüler und Lehrer".

(NGZ)