1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Sommer-Ferienprojekt: Longboards selber bauen

Sommerprogramm in Grevenbroich : Longboards selber bauen und gestalten

Beim Sommer-Ferienprojekt im Café Kultus dreht sich dieses Jahr alles um selbst gebaute und gestaltete Longboards. Die mobile Longboard-Manufaktur teilt ihre Leidenschaft für die Langbretter in sechstägigen Workshops für Jugendliche.

(NGZ) Diese richten sich nicht nur an eingefleischte Fans, sondern auch an Anfänger. Das Projekt „Longboards- Bretter, die die Welt bedeuten“ ist für junge Menschen von zwölf bis 20 Jahren geeignet. Es wurde von dem Diplom-Designer Christian Dünow und dem Schreiner-Gesellen Eik Essers unter der Marke „Deckcraft“ entwickelt. Sie leiten die Jugendlichen beim Bau ihrer Longboards an und begleiten sie bei allen Schritten bis bin zum individuellen Design.

Das Longboard entstand angeblich schon unter Surfern im Kalifornien der späten 1950er-Jahre, bevor es vom kürzeren Skateboard verdrängt wurde. Seit einigen Jahren ist es wieder im Trend, auch in Deutschland.

Das Projekt wird draußen von Montag, 11. Juli, bis Samstag, 16. Juli, mit maximal zehn Jugendlichen im Pfarrhof der Gemeinde St. Peter und Paul, Ostwall 18, durchgeführt. Das Projekt wird gefördert vom Land NRW und der Abteilung Jugendseelsorge des Erzbistums Köln. Weitere Infos und Anmeldung erfolgt per E-Mail.