Grevenbroich: Senioren-Reihe "Mokka" läuft auf neuer Basis weiter

Grevenbroich: Senioren-Reihe "Mokka" läuft auf neuer Basis weiter

Die Förderung etwa durch die Stiftung Wohlfahrtspflege ist ausgelaufen, die Arbeit geht - auch mit Spenden - weiter.

Auf eine neue Basis gestellt wurde "Mokka", die Veranstaltungsreihe des Caritasverbandes für Senioren mit und ohne Beeinträchtigung. Vor rund drei Jahren war "Mokka" (Mosaik aus Kunst- und Kulturangeboten) aufgebaut worden. Mittlerweile ist die Projektförderphase mit Förderung durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW und des Diözesan-Caritasverbandes ausgelaufen", wie Cordula Bohle bei der Caritas erläutert. Doch das Projekt läuft weiter, Beate Müller und Cordula Bohle betreuen die Reihe weiterhin. "Mokka ist ein Erfolg, die Resonanz ist gut. Zu den Liedernachmittagen in der Villa Erckens kommen etwa 30 bis 40 Menschen, viele davon sind Stammgäste", schildert Bohle. Die Veranstaltungen sind beispielsweise auf Menschen mit Demenz ausgerichtet. Manches aber wurde aus dem Programm gestrichen. "Veranstaltungen außerhalb der Stadt kamen nicht so gut an", berichtet Bohle.

Unterstützung erhält die Caritas jetzt von der Spardabank West, die 1000 Euro für die Sachkosten spendet. Davon werden etwa Veranstaltungsflyer finanziert, aber auch die Malkurse mit Elisabeth Geuer samt Material. Die Künstlerin wird mit Senioren am Dienstag, 17. April, von 15.30 bis 17 Uhr im Albert-Schweitzer-Haus, Am Ständehaus 10, wieder kreativ. Weitere Termine sind am 15. Mai und 12. Juni (Gebühr fünf Euro). Wichtig: Der Raum ist barrierefrei zu erreichen.

  • Meerbusch : Zuschüsse für Verbände der Wohlfahrtspflege

Gut angenommen wird das Volksliedersingen im Museum Villa Erckens unter Leitung von Stefan Pelzer-Florack. Am 13. Juni, 15 Uhr, lautet das Thema "Im schönsten Wiesengrunde" (Eintritt sechs Euro). Anmeldung unter 02181 608656 wird empfohlen. Regelmäßig angeboten werden die Gottesdienste mit Diakon André Kleinen in der Kirche St. Clemens in Kapellen - die nächsten Male am 22. April und 27. Mai von 15 bis circa 15.45 Uhr. Am 12. April öffnet das Kulturcafé im Centro, An St. Josef, von 15 bis 17 Uhr. Unter Anleitung von Gabi Mitschke gibt es Tänze im Sitzen. Am 3. Mai wird dort mit Akkordeonbegleitung durch Monika Woita gesungen. Infos über das Mokka-Programm gibt es unter 02181 8199370.

(NGZ)