Grevenbroich: SEG soll das Lange-Gelände erwerben

Grevenbroich: SEG soll das Lange-Gelände erwerben

Die UWG/ABG-Ratsfraktion hat einen Prüfantrag ins Rathaus geschickt. Die Verwaltung soll klären, ob die Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) das Lange-Walker-Gelände in den nächsten beiden Jahren vom Landesbetrieb Pro Urban erwerben kann.

Die ehemalige Industriefläche zwischen Wevelinghoven und Kapellen liege seit nunmehr fast 35 Jahren brach, die meisten Altlasten seien beseitigt worden, sagt Fraktionsvorsitzender Carl Windler. Es werde Zeit für eine neue Nutzung. Nach Meinung von UWG und ABG könne auf dem rund 3,5 Hektar großen Gelände ein Campingplatz entstehen. Die CDU hat einen anderen Vorschlag geäußert: Sie macht sich stark für den Bau eines Gewerbeparks. "Um weitere Planungen vornehmen zu können, muss geklärt werden, ob ein Erwerb durch die SEG möglich ist", sagt Carl Windler.

(NGZ)