1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Schützenfest in Grevenbroich: Straßen werden gesperrt

Schützenfest in Grevenbroich : Mehrere Innenstadt-Straßen werden fürs Schützenfest gesperrt

Das Fest hat Auswirkungen auf den Straßenverkehr: Autofahrer müssen mit Sperrungen und Umleitungen rechnen.

Noch neun Tage, dann wird in der Grevenbroicher Innenstadt kräftig Schützenfest gefeiert: Am Freitag, 31. August, 17  Uhr, wird die Kirmes auf dem Platz der Republik eröffnet, der Festreigen des Bürgerschützenvereins Grevenbroich dauert bis Dienstag, 4. September. Das Schützenfest hat auch Auswirkungen für den Straßenverkehr. Die Verkehrslenkung der Stadt weist auf Straßensperrungen und Umleitungen hin.

Der Platz der Republik und die Graf-Kessel-Straße stehen schon ab Dienstag, 28. August, nicht mehr als Parkplatz zur Verfügung, dort werden die Fahrgeschäfte und Kirmesbuden aufgebaut.

Innenstadtbesucher können dann eine Woche lang den Platz der Republik nicht zum Parken nutzen, müssen sich andere Stellplätze suchen. Die  Graf-Kessel-Straße und die „kleine“ Montzstraße zwischen Graf-Kessel-Straße und Ostwall werden für die Dauer einer Woche für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Eine weitere Straßensperrung: Vor einigen Jahren wurde die Kirmesmeile auch auf die „östliche“ Bahnstraße zwischen Fußgängerzone und Graf-Kessel-Straße erweitert. Dieser Abschnitt wurde in den vergangenen Monaten umgebaut, die Arbeiten wurden rechtzeitig vor Festbeginn fertig. Die Bahnstraße wird ab Donnerstag, 30. August, zwischen Ostwall und Fußgängerzone gesperrt, ebenso der Teil der Karl-Oberbach-Straße bis zur Oelgasse.

Schützenfest-Besucher, die mit dem Auto kommen, werden gebeten, die außerhalb des Festgeländes zur Verfügung stehenden Parkplätze anzusteuern.  Geeignete Parkplätze befinden sich nach Auskunft der Grevenbroicher Stadtverwaltung unweit des Schützenfestplatzes im Bereich des Berufsbildungszentrums an der Bergheimer Straße sowie am Pascal-Gymnasium, Schwarzer Weg. Die Stadt bittet Verkehrsteilnehmer, die während des Grevenbroicher Schützenfestes eingerichteten Halteverbotsbereiche zu beachten, um gebührenpflichtige Verwarnungen zu vermeiden.

(ngz)