Schützenfest in Grevenbroich: St. Sebastianus Bruderschaft krönt König

Traditionelles Schützenfest in Grevenbroich : St. Sebastianus Bruderschaft krönt ihren neuen König

Die St. Sebastianus Bruderschaft Allrath stellte auf der traditionellen Feier die Weichen für die Zukunft – und ehrte langjährige Mitglieder.

Ehrenmitglied Willi Kremer ist neuer Schützenkönig der St. Sebastianus Bruderschaft Allrath. Seine Krönung fand im Rahmen des traditionellen Sebastianusfests am vergangenen Samstag statt. Zusammen mit seiner Ehefrau Marita übernahm er die Insignien und den Königsorden vom ehemaligen Königspaar Peter-Josef und Helga Geisler. Bürgermeister Klaus Krützen eröffnete daraufhin die Gratulationscour der vielen Gäste.

In einer kurzen Festansprache in der gut besuchten Vereinshalle des TV Allrath am Allrather Platz stellte die 2. Brudermeisterin Monika Romanski den Heimat-Begriff in den Mittelpunkt. Sie schloss ihre Rede mit der Feststellung, dass ohne einen besonderen Bezug zum Wohnort, zu seinen Mitmenschen und mit persönlicher Einstellung keine Heimat entstehen könne. Es sei Pflicht eines jeden Einzelnen daran mitzuarbeiten, dass der Begriff Heimat auch gelebt werde und nicht nur ein Schlagwort sei, das leider auch immer wieder missbraucht werde.

Weitere Höhepunkte des Festes: Das traditionelle Schinkenessen, das schon in der noch vorhandenen Ur-Alt-Satzung aus dem Jahre 1630 verankert ist, der Auftritt der Stimmungsband „Fichtenklopper“ und die Ehrung der Siegerinnen und Sieger in den Schießwettbewerben. Für ihre lange Mitgliedschaft wurden zahlreiche Jubilare geehrt. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden BSV-Ehrenpräsident Günter Hassels und Cornelia Hassels ausgezeichnet. Der Jubilar für 70-jährige Mitgliedschaft, Helmut Baues, und die Jubilarin für 75-jährige Mitgliedschaft, Cläre Nießen, konnten ihre Titel wegen Krankheit nicht persönlich entgegen nehmen. Dem scheidenden 1. Brudermeister Ulrich Hassels wurde die Ehrenmitgliedschaft übertragen und der Titel ‚Ehren-Brudermeister‘ verliehen.