1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Polizei in Grevenbroich: Schüsse auf Tiere - Wer kennt diese Männer?

Polizei in Grevenbroich : Schüsse auf Tiere - Wer kennt diese Männer?

Im Februar haben Unbekannte am Neurather See offensichtlich auf Tiere geschossen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nun mit Fotos nach Verdächtigen.

Gegen 15 Uhr hatten zwei Tierfotografen am Neurather See beobachtet, dass Vögel durch Schüsse aufgescheucht wurden. Die Zeugen, stellten fest, dass sich zwei unbekannte Männer in unmittelbarer Nähe zum See befanden, informiert die Polizei. Einer von ihnen hatte eine Schusswaffe und feuerte Schüsse in Richtung See beziehungsweise Böschung ab.

Den Fotografen war damals nach eigenen Angaben mulmig während des Vorfalls. Denn die etwa 25 Jahre alten Männern, die einen Rucksack dabei hatten, waren wahrscheinlich alkoholisiert.

Zeugen machten Bilder der Unbekannten

Den Zeugen gelang es, Fotos von den Unbekannten zu machen. Sie hatten versteckt in einem Gebüsch gesessen, um Eisvögel vor die Linse zu bekommen. Sie erstatteten eine Anzeige wegen möglichen Verstößen gegen das Waffen- und Tierschutzgesetz. Nach dem Vorfall war ein totes Blässhuhn aufgefunden worden.

Inzwischen liegt ein richterlicher Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung vor. Die Ermittler suchen nun mit Lichtbildern nach den Tätern und bitten die Bevölkerung um Unterstützung. Die Kriminalpolizei fragt, wer Hinweise zu den abgebildeten Personen geben kann.

Die Kriminalpolizei in Neuss bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02131 3000 an das Kriminalkommissariat 11.

(ots/top/url/das)