1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Schüler-Ampel kann nun doch zügig repariert werden

Grevenbroich : Schüler-Ampel kann nun doch zügig repariert werden

Erst sah es danach aus, dass die Fußgängerampel an der Rheydter Straße für mehrere Wochen ausfallen würde.

Denn nach einem Defekt vermutete die Stadtverwaltung, dass es schwierig werden würde, die notwendigen Ersatzteile zu beschaffen — die Technik dieser Anlage ist immerhin schon fast 20 Jahre alt. Die Sorge war jedoch unbegründet: Schon heute soll die Ampel repariert werden.

Die Signalanlage auf der vielbefahrenen Rheydter Straße hat eine wichtige Funktion: Per Knopfdruck stoppt sie den Verkehr, wenn Kinder auf ihrem Weg zur Erich-Kästner-Schule die Fahrbahn überqueren wollen. Ein Defekt in der Steuereinheit legte die Ampel am Donnerstag jedoch lahm, seitdem ist sie außer Betrieb. "Zum Glück passierte das in den Sommerferien, in denen dieser Überweg nicht so stark frequentiert wird", sagt Rathaussprecherin Ines Hammelstein.

Eine zügige Reparatur erschien zunächst nicht möglich — denn: "Wir sind davon ausgegangen, dass die Ersatzteile für die schon ältere Anlage nicht so ohne weiteres zu beschaffen sind, so dass es mit der Reparatur noch dauern könnte", erklärt Hammelstein. Seit gestern steht jedoch fest: Alles kein Problem, die Herstellerfirma hat noch eine Steuereinheit auf Lager, die heute eingebaut werden soll. "Das spart uns auch Kosten, im schlechtesten Fall hätten wir die Fußgängerampel gegen eine neue Anlage austauschen müssen", betont die Rathaussprecherin.

Erst vor wenigen Wochen musste die in der Nähe liegende Fußgängerampel an der Kreuzung Rheydter Straße/Konrad-Thomas-Straße/Königstraße mit einer neuen Technik ausgerüstet werden. Die 20 Jahre alte Signalsteuerung entsprach nicht mehr dem gestiegenen Verkehrsaufkommen. Die Stadt rüstete die Anlage auf LED-Technik um und installierte ein neues Signalprogramm. Fußgänger haben seitdem drei Sekunden mehr Zeit, um die zehn Meter breite Rheydter Straße zu überqueren.

(wilp)