Grevenbroich: Schild an falscher Stelle postiert

Grevenbroich: Schild an falscher Stelle postiert

Ärger über Autos auf Spazierweg. Stadt will so schnell wie möglich handeln.

Die Verlängerung des Herkenbuscher Wegs in Richtung Allrath wird von vielen Südstädtern gerne als Spazierweg genutzt. Für Ärger sorgen aber immer wieder Autofahrer, die den Wirtschaftsweg als Abkürzungsstrecke nutzen. Nach Klagen von Bürgern hat die Stadtverwaltung schnell reagiert und ein Schild aufgestellt. Allerdings an der falschen Stelle.

Autofahrer, die den Reiterhof zwischen Allrath und der Südstadt besuchen wollen, dürfen den Wirtschaftsweg von der Aluminiumstraße aus nutzen. Die Rückfahrt wird ihnen allerdings versagt: Das neue Schild weist ausdrücklich darauf hin, dass der Weg retour für motorisierte Fahrzeuge gesperrt ist. Ergebnis: Autos fahren nun vom Reiterhof weiterhin in Richtung Herkenbuscher Weg, denn an dessen Einmündung solte das neue Schild eigentlich stehen. "Was diese Aktion soll, erschließt sich mir nicht ganz", sagt Claus Schäfer, der sich mit anderen Südstädtern über den regen Verkehr auf dem Spazierweg beschwert hatte.

  • Spaziergänger in Grevenbroich sauer : Ärger über Autos auf Wirtschaftsweg

Wie Stephan Tups von den Stadtbetrieben auf Anfrage unserer Redaktion erklärt, sei das Schild falsch aufgestellt worden. "Wir setzen es so schnell wie möglich um, und zwar in Richtung Herkenbuscher Weg", sagt er. Zudem werde darüber nachgedacht, an der Wirtschaftsweg-Kreuzung nahe des Reiterhofs ein weiteres Schild zu postieren, damit Autofahrer nicht auf den Gedanken kommen, in Richtung Allrath auszuweichen. Das alles soll rasch geschehen, denn die Polizei will Kontrollen vornehmen.

Sie haben ein Anliegen? So können Sie uns erreichen: Am schnellsten geht's per Anruf: 02181 69516. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail: grevenbroich@ngz-online.de.

(wilp)
Mehr von RP ONLINE