1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Kapellen: Schäferhund aus Kanalschacht gerettet

Kapellen : Schäferhund aus Kanalschacht gerettet

Die Feuerwehr Grevenbroich hat am Dienstagabend einen Schäferhund aus einem mit Wasser gefüllten Kanalschacht gerettet. Die Hündin Asta war in die Tiefe gestürzt und konnte sich nicht mehr befreien.

Das Unglück war bei einem Spaziergang auf einem Wirtschaftsweg nahe der ehemaligen NATO-Basis Kapellen passiert. Wie die Feuerwehr mitteilte, war der Schäferhund, der nicht angeleint war, in einen etwa drei Meter tiefen Schacht gestürzt. Von alleine konnte das Tier nicht mehr aus dem mit Wasser gefüllten Betanschacht klettern. Auch die Besitzerin des Hundes war nicht in der Lage Asta in der Tiefe zu erreichen und rief daraufhin die Feuerwehr.

Feuerwehrleute der Wachen in Kapellen und Grevenbroich rückten daraufhin an. Ein Feuerwehrmann in Schutzkleidung stieg in den Schacht herab und zogen das Tier mithilfe seiner Kollegen aus dem Wasser. Unter Tränen nahm Astas Besitzerin den Schäferhund an der Oberfläche in Empfang - der Hund selbst wirkte etwas verstört, war aber ansonsten wohlauf.

Ein von der Besitzerin zur Hilfe gerufener Tierarzt untersuchte den Schäferhund - bis auf ein paar Schrammen blieb das Tier unverletzt. Das Ordnungsamt soll nun den offenen Kanalschacht nach Angaben der Feuerwehr wieder schließen.

(anch)