1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Rock-Nacht auf drei Bühnen

Grevenbroich : Rock-Nacht auf drei Bühnen

Sieben Bands auf drei Bühnen: Zum 700-Jahr-Jubiläum der Stadt wird am 16. Juli in der Innenstadt gerockt. Stargast des Festivals unter freiem Himmel ist die Pop-Legende Harpo. Präsentiert wird das Spektakel von der NGZ.

Einen Hit hat er seit Jahrzehnten nicht mehr gelandet. Doch seine Lieder sind auch heute, weit weg von den legendären Siebzigern, noch allgegenwärtig. "Moviestar", "Horoscope" oder "Motorcycle Mama" — Harpo wird seine größten Erfolge anstimmen, wenn er am 16. Juli den Grevenbroicher "Musiksommer" eröffnet. Die 61 Jahre alte Song-Legende aus Schweden ist der Top-Act eines Festivals zum 700-jährigen Bestehen der Stadt Grevenbroich.

"Ursprünglich hatten wir ein Konzert unter freiem Himmel geplant — doch daraus ist mit der Zeit ein Groß-Event geworden", sagt Thomas Wolff vom städtischen Kultur-Team. Nicht unschuldig daran ist Dieter Kirchenbauer. Der Gitarrist organisiert seit acht Jahren erfolgreich die "Bedburger Musikmeile" und münzte sein erfolgreiches Konzept auf die Schlossstadt um: "Sieben Bands werden auf drei Bühnen in der Innenstadt spielen — bei freiem Eintritt. Das wird eine tolle Sache", verspricht er.

Nicht nur für die Besucher, sondern auch für die Stadt ist diese Veranstaltung kostenlos: "Mit RWE und dem Gas- und Wasserwerk haben wir zwei Sponsoren gefunden, die für die Finanzierung sorgen", erklärt Bürgermeisterin Ursula Kwasny. Auch die Neuß-Grevenbroicher Zeitung ist mit im Boot: Als Medienpartner des "Musiksommers" präsentiert sie eine eigene Bühne auf dem Synagogenplatz. Weitere sind auf dem Markt und am Eingang zur Breite Straße zu finden.

Nach dem Auftritt von Harpo werden sechs Gruppen bis 23 Uhr in der Fußgängerzone losrocken. "Drei Bands spielen ab 19 Uhr immer zeitgleich, so dass sich die Besucher entscheiden müssen, welche Gruppe ihr Favorit ist", erläutert Dieter Kirchenbauer. Mit dabei sind folgende Formationen:

Hard Day's Night Die Kölner Beatles-Coverband spielt die legendären Hits der "Fab Four".

Invisible Touch Zehn Musiker präsentieren die schönsten Titel von Phil Collins und Genesis.

Stixx Die Coverband aus Grevenbroich bietet einen Streifzug durch 30 Jahre Rock- und Popgeschichte.

Groovytube erweckt die besten Disco-Dance-Klassiker der 70er und 80er Jahre zu neuem Leben.

Thin Crow Die Band spielt die besten Rockhits aus 40 Jahren — von Led Zeppelin bis R.E.M.

The Unchained Hearts Die Kölner Gruppe bringt Klassiker von Joe Cocker auf die Bühne.

Für die Verpflegung der Besucher wird an mehreren Ständen gesorgt. Es gibt Getränke (das Bier kostet 1,50 Euro) sowie Bratwurst und Pommes. Sollte das Konzept in Grevenbroich ankommen, können sich die Veranstalter eine Fortsetzung auch außerhalb der Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum vorstellen. "Vielleicht kann mit dem ,Musiksommer' ein Event geschaffen werden, das jedes Jahr angeboten wird", so Dieter Kirchenbauer.

(NGZ)