Rheinwasser-Transportleitung in Grevenbroich RWE stellt Pläne für Allrather Verteil-Station vor

Allrath · 500 Meter südlich von Allrath soll das Wasser aus den drei Röhren der Rheinwasser-Transport­leitung aufgeteilt werden. Beim Info-Abend im Dorf ging es teils hoch her. Auch Pipeline-Gegner waren gekommen.

Allrath: Fotos vom Info-Abend zur Rheinwasser-Transportleitung
Link zur Paywall

Großer Andrang beim Info-Abend zur Rheinwasser-Transportleitung in Allrath

11 Bilder
Foto: Georg Salzburg (salz)/Georg Salzburg(salz)

Die Veranstaltung hat die Kapazitäten des 90 Quadratmeter großen Versammlungsraums an der Allrather Kirche gesprengt: Rund 150 Bürger waren der Einladung der Grevenbroicher SPD gefolgt und informierten sich am Dienstagabend über das Mammut-Projekt Rheinwasser-Transportleitung – zum Teil von den Kirchenbänken aus. Das Interesse war auch deshalb groß, weil Fachleute von RWE zum ersten Mal Pläne für das Bauwerk vorstellten, in dem das Wasser aus den drei Rheinwasser-Pipelines auf die Tagebaue verteilt werden soll. Das Bauwerk soll 500 Meter südlich von Allrath errichtet werden.