1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Rhein-Kreis unterstützt Senioren-Wohnberatung in Grevenbroich

Mehr als 78.000 Euro : Rhein-Kreis unterstützt Senioren-Wohnberatung

Viele alte Menschen möchten möglichst lange in ihrem Zuhause bleiben, auch wenn sie auf Pflege angewiesen sind oder unter Demenz leiden. Dabei hilft die Wohnberatungsagentur des Caritas-Verbandes. Sie wird in diesem Jahr vom Rhein-Kreis Neuss mit mehr als 78.000 Euro unterstützt.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke übergab den Zuwendungsbescheid jetzt am Caritashaus St. Barbara in Grevenbroich an den Vorstandsvorsitzenden Hans Werner Reisdorf und an Cordula Bohle von der Wohnberatungsagentur.

„Mit dieser Einrichtung bekommen ältere Menschen vorbildliche Unterstützung, um möglichst lange in den eigenen vier Wänden leben zu können. Das unterstützen wir gern“, sagte Hans-Jürgen Petrauschke. Bereits 1976 wurden im wissenschaftlichen Gutachten „Silberner Plan“ Ziele und Perspektiven zur Altenarbeit im Kreis formuliert. Im Rahmen der Fortschreibung wurde das Fundament für die Vernetzung verschiedener Angebote für ältere Menschen gelegt, so bestehen flächendeckend Seniorenberatungsstellen.

Diese Angebote werden seit dem Jahr 2011 durch die von den Landesverbänden der Pflegekassen geförderte Wohnberatungsagentur ergänzt. Der Kreis und der Caritas-Verband Rhein-Kreis Neuss schlossen dafür einen Kooperationsvertrag. Aufgabe der Agentur ist die Beratung für ein seniorengerechtes Wohnen.

Mit Hilfe von baulichen Maßnahmen im Haus oder in der Wohnung kann häusliche Pflege ermöglicht oder erleichtert und ein Umzug ins Heim verhindert werden. Die Fachberatung übernehmen qualifizierte Wohnberaterinnen und eine Architektin des Kreises. Außerdem werden in der Agentur Dienstleistungen vermittelt, die den Verbleib Pflegebedürftiger im eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung unterstützen.

Das Angebot reicht von der Planung von Umbauten und Veränderungen über die Information über Finanzierungsmöglichkeiten bis zur Unterstützung bei Anträgen oder bei Verhandlungen mit dem Vermieter.

Die Wohnberatung Grevenbroich ist an der Montanusstraße 42 angesiedelt und für die Kommunen Grevenbroich, Jüchen, Rommerskirchen Dormagen (Telefon 02181 238381), für Korschenbroich und Kaarst (238382) zuständig.

Die Wohnberatung an der Friedrichstraße 42 in Neuss (Telefon 02131 291255) ist schwerpunktmäßig für die Städte Neuss und Meerbusch zuständig.

(NGZ)